OÖ-Wohnbeihilfe: EuGH sieht keine eindeutige Ausländer-Diskriminierung

Seit 2018 erhalten in Oberösterreich nur noch Einheimische und jene Zuwanderer, die über ausreichend Deutschkenntnisse verfügen, Wohnbeihilfe. Eine Klage führte dazu, dass das Landesgericht in Linz beim Europäischen Gerichtshof (EuGH) eine rechtliche Klarstellung erbat. Dieser sieht nun keine eindeutige Diskriminierung vorliegen und spielt den Ball an die österreichischen Gerichte zurück.

Schäden in Millionenhöhe: So dreist tricksen türkische Telefonbetrüger

Seit Monaten treiben türkische Telefonbetrüger in Wien und Linz ihr Unwesen. Jetzt veröffentlichte die Polizei Fotos von einem der mutmaßlichen türkischen Täter. Durch seine Betrügereien soll er als „falscher Polizist“ bereits Schäden in Millionenhöhe verursacht haben!  Er ist der Hauptverdächtige im Krimi rund um den Telefonbetrüger-Ring: ein besonders trickreicher, 35-jähriger

8 Jahre getrennt: Taxi-Türke erschießt Ehefrau und neuen Liebhaber

Ein türkischer Taxiunternehmer (66) soll Samstag Vormittag seine Ehefrau (63) und ihren neuen Liebhaber (62) in Nürnberg erschossen haben. Dabei lebte das Ehepaar bereits seit acht Jahren getrennt. Als sich die Frau einen neuen Partner – ebenso einen türkischen Taxifahrer – nahm, reichte es Ibrahim D. Er erschoss beide am

„Wollte Rattenplage bekämpfen“: Türke schießt Tschechen (34) ins Gesicht

Der Rattenfänger von Hameln ist eine der bekanntesten deutschen Sagen. In Linz-Land beschäftigte gestern ein türkischer Rattenjäger durch eine schier unglaubliche Geschichte die Polizei. Aufgrund einer Rattenplage schoss er mit einem Luftdruck-Gewehr wild um sich – und traf dabei einen Tschechen im Gesicht. Gegen 21.10 Uhr versuchte ein Türke (31)

Totgeschlagener Feuerwehrmann: Türke muss nur 4,5 Jahre in Haft

Der Fall erregte großes Aufsehen in Deutschland. Am 6. Dezember 2019 schlug ein polizeibekannter „junger Mann“, der Reisepapiere für die Türkei, den Libanon und Deutschland besitzt, einen 49-jährigen Familienvater aus nichtigem Anlass tot. Nun fällte ein Gericht in Augsburg, wo auch die Tat stattfand, das Urteil: Kompakte 4,5 Jahre Haft

Vertuschung: Migranten an Mittelschule Enns als brutale Bande unterwegs

Drei Schülern der NMS in Enns im Alter von 13 und 14 Jahren und einem 16-jährigen Beschäftigungslosen werden zahlreiche Körperverletzungen, Nötigungen und Raubstraftaten an Schülern zwischen 10 und 14 Jahren im Umfeld des Schulzentrums und im Ennser Stadtgebiet vorgeworfen. Was Medien und die Pressestelle der Polizei „vergessen“ haben: Alle Täter

Türkischer Taxifahrer drückt Kundin zu Boden und stiehlt ihr Handy

Viele Frauen wählen abends das Taxi als Verkehrsmittel, um vor Übergriffen in der Dunkelheit sicher zu sein. Eine 34-jährige Salzburgerin musste die Erfahrung machen, dass das nicht immer ein Ausweg ist: Sie wurde Sonntag Nacht von ihrem türkischen Taxifahrer attackiert und bestohlen. Sonntag Nacht entschied sich eine 34-Jährige in Salzburg

Migrant prügelte Feuerwehrmann tot: Deutsche Justiz zeigt volle Milde

Am 6. Dezember prügelte in Augsburg ein Migrant, der die libanesische, die türkische und die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt, bei einer harmlosen Rangelei einen 49-jährigen Familienvater tot. Sechs seiner Kumpanen sahen zu. Die Justiz sah lange keinen Grund für U-Haft, höhere Instanzen setzten letztendlich alle auf freien Fuß. Deutschen Medien lässt

Ehrenmord in Pizzeria: Reueloser Türke zu nur 20 Jahren Haft verurteilt

Im Jänner schockierte der schreckliche Mord in einer Niederösterreichischen Pizzeria. Gökhan Y. erstach seinen Geschäftspartner und präsentierte die Tat – samt Fotos der blutüberströmten Leiche – auf Whatsapp. Am Dienstag wurde er in Wiener Neustadt zu nur 20 Jahren Haft verurteilt. Reue zeigte der Türke dabei keine. Eigentlich wollte er

Türke im Messer-Blutrausch gegen Ex-Freundin (16) – Auge ausgestochen

Der Prozess, der heute am Wiener Landesgericht seinen Abschluss fand, brachte erschütternde Details zutage. Die Beziehung der 16-Jährigen zu einem 17-jährigen türkischstämmigen Jugendlichen war von brutaler Gewalt geprägt. Aus Eifersucht prügelte er das Mädchen regelmäßig. Nach einem besonders schweren Übergriff beendete sie die Beziehung – daraufhin stach der Islamgläubige in