Oberösterreichischer Forscher findet Tempelritterkriche in Fischlham

Der oberösterreichische Roman- und Sachbuchautor Marcus E. Levski fand im Jahr 2019 Spuren zu den Tempelrittern in der Filialkirche St. Georgen im Schauertal bei Wels, die möglicherweise auch von den Tempelrittern errichtet wurde.  Kraftplatz und Keltische Kultstätte Marcus E. Levski Rund um Tempelritterorden ranken sich viele Mythen und Legenden. Ebenso

Black Lives Matter feiern schwarze Weihnacht: „Kauft nicht bei Weißen!“

Der nationale Zweig der radikalen Welt-Organisation „Black Lives Matter“ (BLM – Schwarze Leben zählen) rief seine Unterstützer nun zum Boykott „weißer Firmen“ bis Neujahr auf. Das solle helfen, „die weiße kapitalistische Vorherrschaft “ zu brechen. Während der Feiertage solle man also nur bei Unternehmen kaufen, die im Besitz von Schwarzen sind.

Auch in der finsteren Jahreszeit: Grün ist die Hoffnung

Wir sehnen uns nach innerer Ruhe und Gelassenheit, während wir täglich mit unerbittlichen Drohungen und Warnungen verfolgt werden. Da brauchen wir dringend frische Luft, den Blick in den Himmel und ein paar Zweige für das Wohnzimmer. Ein Spaziergang rückt die Perspektiven zurecht und zeigt, worauf es ankommt. Unsere Vorfahren hatten

Revolution in Wien: Ja dürfen’s denn das?

„Ja dürfen’s denn das?“, soll Kaiser Ferdinand I. im März seinen leitenden Minister Fürst Metternich verdutzt gefragt haben, als dieser ihm erklärte, dass die lärmende Menge vor der Hofburg nicht seiner apostolischen Majestät zujubelt, sondern Revolution mache. Es ging um Freiheiten, die wir heute als selbstverständlich erachten. Rede- und Meinungsfreiheit,

EU-Leitfaden: Kein „Weihnachten“, keine christlichen Namen verwenden!

Auf Weihnachten freut sich jeder. Für den einen hat Weihnachten eine religiöse Bedeutung, für den anderen weniger. Dennoch wird Weihnachten auch in Zeiten der Dekonstruktion traditionell gewachsener Strukturen selbst von Linken, Globalisten und Befürwortern des „Great Reset“ begangen. Weihnachten ist und bleibt das Fest der Liebe, der Familie, der Ruhe

Frühere Welser „Wurstinsel“ könnte in zeitgemäßerer Version aufleben

Mit einem Würstlstand der gehobenen Art, sowohl im Hinblick auf sein Erscheinungsbild als auch auf das Warenangebot, möchte der umtriebige und ideenreiche Gastronom in Pension, Eduard Hauser, die Welser Innenstadt bereichern. Mit dem Verschwinden der legendären „Wurstinsel“ auf dem Kaiser-Josef-Platz und dem dort tätig gewesenen Wurstverkäufer Kohlbauer, verloren die Welser

Aktuelle Ausgabe: Statt Wahrheit kommt Pflicht

Mit der Verkündung des neuen Lockdowns und der kommenden Impfpflicht zeigte die Regierung einmal mehr, wohin der Weg geht und dass die Mär vom mündigen Staatsbürger nichts weiter ist als eine Beruhigungspille. Und davon hat die Regierung in der Pandemie schon mehr als genug verabreicht. Wie geht es nun nach

Wenn Ruhe verordnet wird, ist Feiern Widerstand

Seit Jahrtausenden hatten unsere Vorfahren in Europa ein Rezept gegen trübe Tage, lange, dunkle Nächte, Kälte und Hunger. Sie feierten. Die Arbeit auf den Feldern und Weiden war getan. Die Ernte war eingebracht. Nun konnte man Schlachtfeste feiern, Umzüge und Maskeraden veranstalten, bei denen man die Götter anrief und die

Aktuelle Ausgabe: Europa unter Druck

Die Grenze zwischen Weißrussland und Polen wird von Tausenden Migranten belagert, die so in die EU gelangen wollen. Polen reagiert und versucht, die EU-Außengrenze zu schützen. Dabei offenbart sich die Hilflosigkeit der europäischen Politik und auch vieler Politiker, denn obwohl „Willkommensklatschen“ derzeit nicht en vogue ist, werden sie die Geister,

Gradido: Große Kooperation statt Great Reset

„Unsere Welt ist krank, weil auch das Geldsystem krank ist“ analysiert Gradido-Gründer Bernd Hückstädt. „Wir alle leiden daran, dabei gäbe es eine einfache Lösung: gesundes Geld für eine gesunde Welt.“ Das Gradido-Modell orientiert sich am Vorbild der Natur und will das Schuldgeldsystem abschaffen. Von Christoph Uhlmann Werbung „Unser Finanzsystem ist