Brandstiftung in Linzer Kirche, Giftköder: Treibt ein Satanist sein Unwesen?

Am Sonntag musste die Linzer Feuerwehr in die Pfarrkirche St. Peter im Stadtteil Spallerhof ausrücken. Was die tapferen Feuerwehrmänner vorfanden, muss einen wahrlich satanischen Eindruck gemacht haben: Mitten auf dem Altar stand ein Buch in Flammen! Der Linzer Sicherheitsstadtrat Mag. Dr. Michael Raml (FPÖ) vermutet ein besonders niederträchtiges Motiv. Er

Vorsicht Giftköder: Hundehasser in Linz unterwegs

Bereits zum dritten Mal innerhalb kürzester Zeit sind in der abgezäunten Hundefreilaufzone Blumau Giftköder entdeckt worden, die für Hunde tödlich sein können. Hundebesitzer sollten also besonders auf ihre vierbeinigen Lieblinge achtgeben. Bei dem Giftköder in der Hundezone Blumau dürfte es sich um mit Rattengift präparierte Wurst handeln, die ein Tierquäler

Österreich „Paradies für Tierquäler“ – FPÖ kämpft für den Tierschutz

Am 4. Oktober ist Welttierschutztag – für die Freiheitlichen ein guter Zeitpunkt, um Bilanz zu ziehen. Das Fazit: Für den Tierschutz gibt es noch viel zu tun! „Irrer Tierquäler häutet Katzenschwänze„, „Kätzchen die Hinterbeine abgehackt„, „Unbetäubte Schafe in Wohnsiedlung geschächtet“ – derartige Horrormeldungen säumen zur Zeit immer wieder die Schlagzeilen.

Grausam: Kleinen Kätzchen die Hinterbeine abgehackt

In der Kärntner Gemeinde Ludmannsdorf ereignete sich ein schrecklicher Fall von Tierquälerei. Ein Kätzchen überlebte die Verletzungen nicht. Drei herrenlose Kätzchen in Kärnten sind Opfer eines Tierhassers geworden. Als sie in der Nähe der Kirche in Ludmannsdorf entdeckt wurden, fehlte ihnen jeweils ein Hinterbein – dieses war von einem Unbekannten

Irrer Tierquäler häutet im Großraum Linz den dritten Katzenschwanz

Es ist die dritte Bluttat eines bestialischer Tierquälers im Großraum Linz. Wochenblick berichtete bereits über den ersten und den zweiten schockierenden Fall. Die dritte Katze überlebte die Untat nicht, sie wies neben dem gehäuteten Schwanz auch schwere Schädelverletzungen auf. Gefunden wurde das Tier in Innertreffling, Engerwitzdorf nahe Linz. Es bleibt

Wieder Katze gehäutet: FPÖ erhöht Kopfgeld auf 1.500 Euro

Es ist entsetzlich, ganz Linz fürchtet um seine geliebten Stubentiger. Innerhalb kürzester Zeit wurde im Bereich Linz-Kleinmünchen schon wieder eine Katze gehäutet!  Wie die Tierrettung Oberösterreich auf Facebook informierte, wurde erneut einer Katze der Schwanz gehäutet. Dieses Mal hat die Samtpfote die Höllenqualen nicht überstanden. Hein erhöht Kopfgeld Hein lobte

BLM-Unterstützer prügeln Waschbären zu Tode

Aus welchem Holz „Black Lives Matter“-Extremisten geschnitzt sind, demonstrierte in New York City unlängst ein grölender Mob, der einen Waschbären auf brutalste Weise zu Tode quälte. BLM-Aktivisten rechtfertigten die Gräueltat mit „Black lives matter“ und der Aussage, nur weiße Menschen würden sich um Tiere sorgen.  Auf dem schockierenden Video ist