BerlinAntisemitismusbeauftragter fordert Diskussion über Straßennamen

Der Berliner Antisemitismusbeauftragte, Samuel Salzborn, will eine Diskussion über belastete Straßennamen führen. Er stellt eine Studie vor, laut der mindestens 290 Straßen in Berlin antisemitische Namenspaten haben – darunter auch Thomas Mann und Martin Niemöller. Dieser Beitrag Berlin Antisemitismusbeauftragter fordert Diskussion über Straßennamen wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.