Puff-Impfling sauer: Türke wollte „Stich“ vor Familie verheimlichen

Die Impf-Kampagne wird immer schmuddeliger. Weil das „Jaukerl“ immer unbeliebter wird, überlegen sich die Mächtigen immer zwielichtigere Ideen, um die Hemmungen der Bevölkerung zu brechen. Vor wenigen Tagen lief nun die Puff-Impfung in Wien an. Dem Ersten, der sich die Rotlicht-Spritze gab, winkte ein halbstündiges Schäferstündchen mit einer Bordelldame. Beim