Kritik an Springer-Chef DöpfnerReichelts Kopf ist ihnen nicht genug

Nach dem Rauswurf von „Bild“-Chef Julian Reichelt fordern relevante Medien in Deutschland den Rücktritt des Springer-Vorstandsvorsitzenden Mathias Döpfner – zumindest als Präsident des Deutschen Zeitschriftenverlegerverbandes. Dieser Beitrag Kritik an Springer-Chef Döpfner Reichelts Kopf ist ihnen nicht genug wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

nach tagelanger Kritik„Stern“ entfernt still und heimlich Fake-Grafik über Starkregen

Im Herbst kooperierte das Hamburger Magazin Stern mit der Klimabewegung „Fridays for Future“. Dies scheint Spuren in der Redaktion hinterlassen zu haben. Denn tagelang ließ die Redaktion eine Grafik online, die angeblich eine drastische Zunahme von Starkregen zeigen soll. Tatsächlich war darauf aber etwas anderes zu sehen. Dieser Beitrag <h3

50 Jahre „Stern“-Kampagne: “Wir haben abgetrieben!”Abtreibung? Es geht auch anders!

Zum 50. Mal jährt sich die „Stern“-Kampagne für Abtreibung. Gelernt haben die Befürworter seither wenig. Wir haben Mitleid mit geschredderten Küken, aber das „Wegmachen“ von ungeborenen Menschen wollen vermeintliche Feministinnen noch weiter erleichtern. Bessere Beratung würde mehr helfen. Ein Kommentar von Martin Voigt. Dieser Beitrag <h3 class="subheadline">50 Jahre „Stern“-Kampagne: "Wir

Nur mehr irre: Impfwerbung völlig ausser Kontrolle

Liebe Leser, als die ersten Screenshots des Titel-Covers des „Stern“ in unserer Redaktion  eintrudelten, glaubten wir zunächst, dass es sich dabei um eine Montage eines Satiremagazins handelte. Verwunderung wandelte sich in Entsetzen, als sich nach kurzer Recherche herausstellt, dass so etwas keine Realsatire ist. Der Leser möge sich selbst ein