60 verletzte Polizisten: Antifa-Mob tobt brandschatzend durch Berlin

Es sind Bilder wie aus einem Bürgerkrieg oder nach einem Terroranschlag in Deutschlands Hauptstadt Berlin: Rauchwolken ziehen durch die Straßen, hunderte Einsatzkräfte sind unterwegs, viel Blaulicht… In Berlin kam es in der Rigaer Straße, wegen einer Brandschutzbegehung in einem besetzten Haus zu einem Gewaltausbruch vermummter Linksextremer Mehr als 1.300 Polizisten

Antifa-Chaoten bleiben unbehelligt: Sind die Mächtigen auf dem linken Auge blind?

„Antifa heißt Handarbeit“: So lautet ein Spruch links-extremer Chaoten. Und er ist wörtlich zu nehmen, so man besieht, wie diese den „Tag der Arbeit“ nutzten: In Wien und Berlin lieferten sie sich nämlich Scharmützel mit der Polizei. Eine längst alltägliche Szene, die sich auch in der Folgewoche wiederholte.  Ein Kommentar

Siegburg: Obdachlose von „Südländern“ geprügelt und gesteinigt

Im deutschen Siegburg wurde vergangenen Donnerstag eine 62-jährige Obdachlose und ihr Begleiter von „Jugendlichen“ mit Steinen beworfen und mit einem Gegenstand geprügelt. Die Täter sollen aus einem nicht näher bezeichneten „Südland“ stammen. Eine ältere Obdachlose und ihr Begleiter wurden am 24. September gegen halb Zehn Uhr abends von einer Gruppe