„Kulturelle Aneignung“: Was für ein Theater um Flechtfrisuren und Rassismus!

Hannover ist die Landeshauptstadt von Niedersachsen. Und jede Landeshauptstadt leistet sich ein mit öffentlichen Geldern finanziertes Theater oder sogar eine Oper. Das ist in Hannover nicht anders, hier ist es die „Staatsoper“. Und genau dort ist gerade die Ballettaufführung „Toda“ zu sehen. Aber man diskutiert in der Theaterszene und auch

Impfpflicht für Kultur & Sport: Nina Proll protestiert gegen Wiener 2G-Diktatur

Bereits am 1. Oktober sollen die Knallhart-Regeln in Wien in Kraft treten. Diese sehen vor, dass nur mehr Geimpfte und Genesene weite Teile des öffentlichen Lebens genießen dürfen. Nun mehrt sich die Kritik an den einmal mehr überzogenen Maßnahmen in der Bundeshauptstadt. An vorderster Front der Kritiker positioniert sich wieder

Sonst droht Kündigung: Zwingt Staatsoper ihre Mitarbeiter zur Impfung?

Die Impf-Kampagne der Regierung, samt aller Propaganda, läuft auf Hochtouren. Dabei soll alles angeblich „freiwillig“ sein. Immer häufiger aber zeigt sich, dass Menschen berufliche Konsequenzen zu befürchten haben, wenn sie sich nicht impfen lassen. Wie der Fall der Schauspielerin Eva Herzig zeigt, deren Rolle im ORF-„Steirerkrimi“ einfach gestrichen wurde: Der

Demo gegen Corona-Maßnahmen zeigt: „alte Normalität“ möglich!

Zwischen 1.500 und 3.000 Menschen gingen gestern vor der Wiener Staatsoper auf die Straße, um friedlich gegen die völlig überzogenen Corona-Maßnahmen der schwarz-grünen Bundesregierung zu protestieren. Kurzkommentar von Julia Nußbaumer direkt von der Demo In den Mainstream-Medien wurden die Demonstranten erneut als Corona-Leugner, Verschwörungstheoretiker und Rechtsextreme diffamiert. Ich konnte mich

Wochenblick exklusiv: Hunderte demonstrierten gegen Corona-Politik

Hunderte Österreicher haben am heutigen Nationalfeiertag vor der Wiener Staatsoper demonstriert. Mit Bussen reisten Kritiker aus ganz Österreich zu der Demonstration unter dem Motto „Österreich steht auf“ an. Wochenblick war exklusiv vor Ort. Die Protestierenden setzten ein Zeichen gegen den Maskenzwang und sprachen sich entschieden gegen die wenig aussagekräftigen PCR-Tests