Migranten schändeten Mädchen (15): Sex-Mob weiter auf freiem Fuß

Die Geschehnisse in Hamburg liegen schon über ein Jahr zurück. Eine junges Mädchen wurde über Stunden von 12 Männern vergewaltigt. Doch die Täter befinden sich noch immer auf freiem Fuß. Nur über einem wurde eine kurze Untersuchungshaft verhängt. Für viele unfassbar, zumal es eindeutige Spuren gibt. Im September 2020 wurde

Antifa-Todesliste beweist: Vor dem Gesetz sind nicht alle Menschen gleich

Die Pandemie ist kein medizinisches Problem, sondern ein politisches. Rein medizinisch wären die Fragen zum Corona-Virus weitgehend geklärt, die Pandemie wäre beendet. Aber das soll niemand wissen. Denn es geht und ging nie um unsere Gesundheit. So verwundert es auch nicht, dass jene Personen, die diese Missstände aufzeigen, nach politischen

Unfassbar: Staatsanwalt will keine Ermittlungen zur Antifa-Todesliste

Wochenblick-Chefredakteurin Elsa Mittmannsgruber ist eine derjenigen, die von der Antifa auf eine Todesliste gesetzt wurden (Wochenblick berichtete). Sie hat Anzeige erstattet, doch die Staatsanwaltschaft sieht von der Einleitung eines Ermittlungsverfahrens ab! Die Begründung: Der Tatbestand der gefährlichen Drohung sei nicht gegeben, auch wenn die Liste „Todesliste“ heißt und der Verfasser

Österreich: Für Sebastian Kurz wird es jetzt eng

Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Für Bundeskanzler Sebastian Kurz wird´s eng. Ein Schachspieler würde sagen: ein Schach folgt auf das andere   Zunächst der Vorwurf der Lüge vor dem Ibiza-Ausschuss, danach die fünfstündige Vernehmung bei der Staatsanwaltschaft am 3. September und nun das: Hausdurchsuchungen im Finanzministerium, in der ÖVP-Zentrale

Freiraum für Kritiker unerwünscht: Razzia-Schikane bei Mut-Busfahrer in Tirol

Da staunte Andreas Thurner nicht schlecht, als plötzlich die Polizei in der Tür stand, und sowohl seine Privaträumlichkeiten als auch sein Firmengelände durchsuchen wollte. Und: Nicht einmal das Domizil seiner betagten Eltern ließen sie unbehelligt. Der unfassbare Vorwurf? Die angebliche Gründung einer „staatsfeindlichen Verbindung“. Diese Unterstellung will der Tiroler, der

Ermittlungen gegen AfD-LandeschefNeue Erkenntnisse zu Höckes Hausdurchsuchung

Die Ermittlungen gegen Thüringens AfD-Landes- und Fraktionschef schlagen weiter hohe Wellen. Wie die zuständige Staatsanwaltschaft gegenüber der JUNGEN FREIHEIT ausführte, stellte auch die Kapitänen Carola Rackete Strafantrag gegen Höcke. Dieser habe sein politisches Umfeld als möglichen Urheber des Beitrags ins Spiel bringen lassen. Dieser Beitrag <h3 class="subheadline">Ermittlungen gegen AfD-Landeschef</h3><h2 class="ee-post__title__heading">Neue

Justizmissbrauch: Hausdurchsuchung bei AfD-Politiker Höcke

Die Landtagswahl in Sachsen-Anhalt geht in die heiße Phase. Und in dieser zeigt das staatliche Repressionssystem in Deutschland, dass man bereit ist, mit allen Mitteln gegen oppositionelle Parteien und Politiker vorzugehen. Am 6. Juni wird im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt der neue Landtag gewählt. Für die CDU zeichnen sich Verluste ab,

„Hexenjagd zum Schutz der Pharmaindustrie“? Betreiberin von Hanfplantage angeklagt

Einen Prozesstermin hat Monika Stockenhuber, die vom Gericht angeklagte Betreiberin der Engelhartszeller Hanfplantage, noch nicht. Doch das Ergebnis dieser Verhandlung, so vermutet sie, könnte wegweisend sein. Wird es ein Urteil für die Bürger und die alten Heilmethoden oder gewinnt die Pharmaindustrie? Wie eine Rauschgifthändlerin sieht die 50-jährige Monika Stockenhuber eigentlich

Corona-System ohne Gnade: Hausdurchsuchung bei Dr. Schiffmann

Der deutsche Staat scheint immer weniger bereit zu sein, Widerrede zu von oben herab verordneten Corona-Dogmen zuzulassen. Dies verspürte am Montag der bekannte HNO-Arzt Dr. Bodo Schiffmann. Als Vorwand diente derselbe wie beim österreichischen Arzt Dr. Peer Eifler: Er solle Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht ausgestellt haben, ohne die

Oberfranken: 92-Jährige mutmaßlich von 17-jährigen Iraker getötet

Im Falle des Todes einer 92 Jahre alten Frau haben die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft einen Tatverdächtigen ermittelt. Am Sonntagmorgen wurde die 92-jährige Frau in ihrem Haus in Marktredwitz – im oberfränkischen Bezirk Wunsiedel – von einer Mitarbeiterin des Pflegedienstes leblos aufgefunden. Da ein Tötungsdelikt nicht ausgeschlossen werden konnte, nahmen