Syrer-Duo mit Sprengstoff nach Verfolgungsjagd gestellt: gleich wieder auf freiem Fuß

Während mittelose Senioren wegen Nichtbezahlen der GEZ-Gebühr wochenlang inhaftiert werden, reagiert die Justiz wesentlich „sensibler“, wenn Gesetzesbrecher „Schutzsuchende“ sind. In unserem Fall sind es zwei Syrer, die beim Versuch einen Geldautomaten einer Bank zu sprengen „gestört“ und  – schon wieder auf der Flucht – auch gestellt wurden. BILD dazu: „Nach

Medien rätseln: Linksradikale Bombenbauer eventuell politisch motiviert?

Dass vergangene Woche Linksradikale in Berlin-Schöneberg, inmitten eines Mietsblocks im dichtbesiedelten Wohnquartier, eine Rohrbombe hochjagten, war den etablierten Medien allenfalls eine Randnotiz wert (Wochenblick berichtete). Dabei war die Detonation massiv: Trümmerteile flogen fast 100 Meter weit, ein 60-jähriger Mann wurde verletzt. Es grenzte an ein Wunder, dass es keine Toten