Skandal in rotem Sozialressort: Ermittlungen der Staatsanwaltschaft dauern an

Bereits 2019 wurde aufgedeckt, dass der Linzer Sozialverein B37 Mindestsicherung ohne Bescheide ausgezahlt hatte. Das Finanzchaos im Sozialressort wurde sogar ein Fall für den Landtag. Die Ermittlungen in der Causa dauern weiterhin an. Anfänglich versuchte Birgit Gerstorfer, SPÖ-Landesrätin und nunmehrige Spitzenkandidatin für die kommende Landtagswahl, noch zu beruhigen, als 2019

Das Sozialressort von Birgit Gerstorfer ist skandalanfällig

Am vergangenen Wochenende fand der Landesparteitag der oberösterreichischen SPÖ statt. Birgit Gerstorfer wurde mit „mäßigem“ Ergebnis als Chefin wiedergewählt. Wenig später trat der Landtagsklubchef Christian Makor wegen eines unter Alkoholeinflusses verursachten Parkschadens zurück. Gerstorfer wurde zwar mit 86,8 Prozent der Stimmen wiedergewählt, aber 2016, als sie erstmals Vorsitzende der SPOÖ

OÖ: Türkin bezog betrügerisch 40.000 Euro Beihilfen

Immer wieder werden rund um das SPÖ-geführte Sozialressort Betrugsfälle bekannt. Diesmal kassierte eine Frau mit türkischen Wurzeln gleich 40.000 Euro an Familienbeihilfen und Kinderabsetzbeiträgen. Laut Polizei in betrügerischer Absicht. FPÖ-Klubobmann Mahr ist erbost – er fordert endlich Konsequenzen. „Es ist schier unfassbar, wie solch dreiste Machenschaften jahrelang unentdeckt bleiben können.