Hiobsbotschaft zum Schulbeginn: Faßmann will bald Kinder ab 6 impfen

Heute hat auch in Oberösterreich die Schule angefangen. Während die Corona-Tests im Osten Österreichs bereits für Chaos und Unzufriedenheit sorgten, geht dieser Alltag nun auch für Oberösterreichs Schulkinder los. Die Ausnahme bilden jedoch 1.329 Kinder, die vom Regelschulunterricht abgemeldet wurden. Sie werden von Zuhause aus unterrichtet. Irre: Bildungslandesrätin Christine Haberlander

Expertin deutet an: Planen Kurz & Co. Regional-Lockdowns für Ungeimpfte?

Im benachbarten Deutschland gaben die Verantwortlichen in mehreren Bundesländern bereits bekannt, dass sie sich einen Lockdown vorstellen können, bei dem nur für ungeimpfte Personen die Maßnahmen verschärft werden. Auch für Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) kommt das in Frage. Inmitten der österreichischen Debatte um eine Impfpflicht für die Teilnahme am öffentlichen

Taferlklassler: Schule zwischen Corona-Regeln & Überfremdung

Das ist die Geschichte der kleinen Lisa, einem entzückenden, strohblonden Mädel aus der Nachbarschaft in Wels. Lisa ist sechs Jahre alt und hat schon den ganzen Sommer über in aufgeregter Vorfreude dem Schulbeginn entgegengefiebert. Gastkommentar von Bernhard Riegler Sie weiß natürlich, was sie als Taferlklasslerin erwartet, entstammt sie doch einer

Schulstart mit Schultüte und Maske

Zwischen Händewaschen, Maske tragen und Abstand halten – zahlreiche Schüler starten am Montag in ein ungewisses Schuljahr. Während in Wien, Burgenland und Niederösterreich bereits seit einer Woche die Schulbank gedrückt wird, beginnt in den übrigen Bundesländern erst kommende Woche wieder die Schule – unter besonderen Voraussetzungen. Denn wie am Freitag