Bremen verbietet Reichsflagge wegen „nationalsozialistischer und ausländerfeindlicher Gesinnung“

Wer denkt, die deutsche Polit-Elite könne nicht mehr geschichtsrevisionistischer vorgehen als bisher und bei jedem Anlass die eigene Historie ausschließlich mit dem Nationalsozialismus assoziieren, der irrt. Denn nach den Anti-Corona-Demonstrationen von Berlin wurde von der linken Jagdgesellschaft die Reichsflagge als neues „Hasssymbol“ auserkoren und zugleich als solches gebrandmarkt. Seither schwellt