FrankreichAfrikanischer Kirchenbrandstifter tötet Priester

Ein Afrikaner soll in der westfranzösischen Gemeinde Saint-Laurent-sur-Sèvre einen Geistlichen ermordet haben. Der Verdächtige haben sich der Polizei gestellt und die Tat gestanden. Gegen ihn war bereits wegen des Brandes in der Kathedrale von Nantes ermittelt worden. Dieser Beitrag <h3 class="subheadline">Frankreich</h3><h2 class="ee-post__title__heading">Afrikanischer Kirchenbrandstifter tötet Priester</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

Widerstand im Ländle: Rebellischer Pastor ignoriert Versammlungsverbot

„Ich werde weiter meine Gottesdienste abhalten“, zeigt sich der Vorarlberger Pastor Jonathan Anselm (24) unbeugsam und pocht dazu auf die im Gesetz verankerte Religionsfreiheit, die mit dem Ausbruch der Corona-Hysterie zu Grabe getragen wurde, jedenfalls für seine im Kreis Bludenz angesiedelte Freikirche „Gemeinde Gottes“. Von Kurt Guggenbichler Die Religionsfreiheit, die

Terror in Lyon? Priester vor Kirche niedergeschossen

Am Samstagnachmittag wurde in Lyon ein orthodoxer Priester vor seiner Kirche lebensgefährlich verletzt. Der 52-jährige Nicolas Jacquet war gerade dabei gewesen, die Kirche zu schließen, als mit einer abgesägten Schrotflinte mehrfach auf ihn geschossen wurde. Die Schüsse trafen ihn in den Unterleib. Sein Zustand soll weiterhin kritisch sein. Mittlerweile hat

Horror im italienischen Como: Migrant ersticht Helfer-Priester

Der 51jährige Priester, Roberto Malgesini, wurde am frühen Dienstag-Morgen auf offener Straße auf dem Weg zu seiner Kirche angeblich von einem “psychisch kranken”, obdachlosen Migranten mit einem Messer ermordet. Der Täter stellte sich später der Polizei und gestand die Tat. Malgesini kümmerte sich in Como um viele hilfsbedürftige Migranten. Von

Bei der Messe: „Südländer“ zerreißt Bibel, schlägt Pfarrer nieder

In Berlin kam es am 30. August zu einem brutalen Übergriff während eines katholischen Gottesdienstes. Ein Südländer brüllte christenfeindliche Parolen, spuckte um sich, zerriss eine Bibel und schlug den Pfarrer und seinen Bruder nieder, bevor er die Flucht ergriff. Das dürfte wohl der Unterschied zwischen den Kulturen und Religionen sein.

Bayerischer Kaplan missbrauchte 12-Jährige: „Wurde bedrängt“

Ein katholischer Priester wurde am 27. August – nicht rechtskräftig – in Bad Kissingen zu einem Jahr und vier Monaten Haft auf Bewährung verurteilt. Er hatte vor zehn Jahren zweimal eine 12-jährige Ministrantin sexuell missbraucht. Der Geistliche sieht das anders – er habe sich bedrängt gefühlt. Der Prozess muss wiederholt