Parteienkorruption: Staatlich verschaffte Wettbewerbsvorteile für MS-Medien per Medienstaatsvertrag

Landesmedienanstalten wurden einst geschaffen, um Privatsendern auf die Finger zu schauen. Nun werden sie offensichtlich von Altparteien dazu missbraucht, den Niedergang der MS-Medien aufzuhalten und den steigenden Marktanteil alternativer Medien möglichst einzuschrumpfen. Es ist dies ein neuerliches Beispiel dafür, dass in Deutschland eine sehr ungesunde Form von Korruption, die Parteien

Meinungskauf und Manipulation: Das Schweigen der Moralisierer

Die selbsternannten moralischen Instanzen umgibt ein auffälliges Schweigen in der Inseratenaffäre rund um den türkisen Macht-Klüngel und das Boulevardblatt „Österreich“ der Gebrüder Fellner. Ein Kommentar von Matthias Hellner Werbung Während sonst bei den kleinsten angeblichen Verfehlungen sofort mit dem erhobenen moralischen Zeigefinger gedroht wird, sieht man in dem Sittenverfall und

Chaos-Minister Spahn trat Pressefreiheit in Masken-Affäre mit Füßen

Sein Schicksal ist nach dem kommenden Sonntag, dem Tag der Bundestagswahl, ungewiss. Aber bestimmte Kreise setzen immer noch auf ihn, wünschen ihn auf den Posten des Vorsitzes der CDU/CSU-Fraktion im deutschen Bundestag. Dabei wird seine Pleiten-, Pech- und Pannen-Liste immer länger. Ist Jens Spahn für die CDU überhaupt noch tragbar?

Nach übler Medienzensur gegen AUF1: Immer mehr Nutzer kehren PayPal den Rücken

Die Big-Tech-Zensur soll einschneidenden Schaden bei den Betroffenen anrichten – gerade wenn es sich um als „alternativlos“ geltende Quasi-Monopolisten wie Facebook, YouTube oder PayPal handelt. Am Dienstag leistete sich der US-Bezahldienst PayPal einen üblen Anschlag auf die Pressefreiheit, indem er dem unabhängigen TV-Sender AUF1 einerseits das Vereinskonto kündigte – und dies

Anschlag auf Pressefreiheit: PayPal sperrt „AUF1“-Vereinskonto

Der neue Sender AUF1, bei dem auch Wochenblick-Chefredakteurin Elsa Mittmannsgruber mit einem Format vertreten ist, hat in der Medienlandschaft eingeschlagen wie eine Bombe: Der völlig unabhängige – weil von seinen Sehern finanzierte – Sender erreicht seit seinem Start Ende Mai täglich hunderttausende Menschen. Alleine der AUF1-Telegram-Kanal hat bereits 95.000 Abonnenten

Tatschenverdrehung und Sündenböcke: Lügenpresse wieder am Werk

Ja, darf man dies böse Wort überhaupt verwenden, um die manipulative, lückenhafte Berichterstattung der Mainstream-Medien anzukreiden? Oder ist das schon eine Anstiftung zu Bösem? Kommentar von Alfons Kluibenschädl Geht es nach einer „Extremismusexpertin“, die neuerdings Kolumnen für den „Falter“ schreibt, ist es Letzteres. Völlig wirr spinnt sie einen Zusammenhang zwischen

Der Mann hinter WikiLeaks: Whistleblower Julian Assange

Julian Assange ist ein australischer Journalist, der 2006 die Enthüllungsplattform WikiLeaks gründete. Diese veröffentlicht in der Hauptsache geheime Regierungsdokumente, unter anderem auch der US-Streitkräfte und der CIA. Seit der Enthüllung von Kriegsverbrechen der US-Armee in Afghanistan und dem Irak kommt Assange nicht mehr zur Ruhe. Am 3. Juli feierte der

Soros‘ langer Arm: Orban landet auf Feindesliste der Pressefreiheit

Ungarns Regierungschef Viktor Orban ist nicht nur Lieblingsfeind der EU, sondern auch der gleichgeschalteten Medien-Schickeria. Der globalistisch bestens vernetzte Verein „Reporter ohne Grenzen (RSF bzw. ROG) hat ihn auf ihre Feindesliste der Pressefreiheit gesetzt. von Kornelia Kirchweger Werbung Ungarns Justizministerin, Judit Varga, vermutet Orbans Lieblingsfeind, George Soros, hinter der erneuten

Zu kritisch? Mut-Arzt auf Mallorca bei Pressekonferenz festgenommen!

Einen Tag nach der Freilassung des Großteils der über 250 Schüler aus dem Corona-Hotel-Knast auf Mallorca rächte sich die dortige Staatsmacht. Sie nahm nämlich eine der mutigen Personen fest, welche die unfassbare Geschichte um die Welt trugen, sich für die leidenden Jugendlichen einsetzten. Als bei einer Pressekonferenz der Ministerpräsidentin der

Nordrhein-WestfalenAfD wirft Reul Eingriff in Pressefreiheit vor

Das Urteil des Verwaltungsgerichts Düsseldorf gegen Nordrhein-Westfalens (NRW) Innenminister Herbert Reul (CDU) zieht weiter Kreise. Die AfD wirft Reul vor, ein Problem mit kritischer Berichterstattung zu haben. Der widerspricht und ruft zur Wachsamkeit gegenüber problematischem Verhalten in den Sicherheitskräften auf. Dieser Beitrag <h3 class="subheadline">Nordrhein-Westfalen</h3><h2 class="ee-post__title__heading">AfD wirft Reul Eingriff in Pressefreiheit