Nicht schnell genug in Deutschland: 100 Migranten zertrümmern polnische Unterkunft

WEDRZYN (POLEN) – Aus Wut, die Wunschdestination Deutschland noch nicht erreicht zu haben, verwüsteten über hundert Schutzsuchende die Innenräume einer Übergangsunterkunft für Migranten im polnischen Wedrzyn rund 50 Kilometer östlich von Frankfurt an der Oder. Die männlichen Bewohner die teilweise bei der Randale von Überwachungskameras gefilmt wurden zertrümmerten auch Fensterscheiben

Polen und Weißrussland: Migranten-Zoff an EU-Außengrenze

Die Grenze zwischen Weißrussland und Polen wird von Tausenden Migranten belagert, die so in die EU gelangen wollen. Polen reagiert und versucht, die EU-Außengrenze zu schützen. Dabei offenbart sich die Hilflosigkeit der europäischen Politik und auch vieler Politiker, denn obwohl „Willkommensklatschen“ derzeit nicht en vogue ist, werden sie die Geister,

Disziplinarverfahren gegen RichterEuropäischer Gerichtshof bemängelt erneut Rechtsstaatlichkeit in Ungarn

Einmal mehr rügt der Europäische Gerichtshof Ungarn für einen Verstoß gegen die Rechtsstaatlichkeit. In ihrem jüngsten Urteil beanstanden die Luxemburger Richter eine Regelung zum Abgleich von nationalem und EU-Recht, die das Land angeblich einschränke. Dieser Beitrag Disziplinarverfahren gegen Richter Europäischer Gerichtshof bemängelt erneut Rechtsstaatlichkeit in Ungarn wurde veröffentlich auf JUNGE

Polen: Bewaffnetes weißrussisches Militär aktiv beim Grenzsturm dabei

Nach wie vor befinden sich Hunderte Migranten an der polnisch-weißrussischen Grenze und noch immer versuchen einige erneut, die Grenzanlagen in die EU zu durchbrechen. Bei der offenbar von weißrussischer Seite gezielt orchestrierten Aktion werden auch polnische Beamte angegriffen. Nach Angaben des polnischen Grenzschutzes versuchten eine Gruppe von mehr als 100

Krise an der GrenzePolen will Rückführung von Migranten bezahlen

Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki hat angekündigt, sein Land werde für die Rückführung von Migranten an der Grenze aufkommen. Polen werde sich nicht vom weißrussischen Präsidenten Alexander Lukaschenko erpressen lassen und weiterhin die EU-Außengrenze verteidigen. Dieser Beitrag Krise an der Grenze Polen will Rückführung von Migranten bezahlen wurde veröffentlich auf JUNGE

László Földi: Brüssel könnte hinter dem hybriden Krieg in Osteuropa stecken 

Von Földi László | Das Interesse Brüssels an der osteuropäischen Region könnte auf die Europäische Union zurückzuführen sein. Er wird nicht mit konventionellen Mitteln der Kriegsführung geführt, sondern durch Propaganda und den Einsatz von Techniken, die geeignet sind, die Menschen zu täuschen. Aus Sicht der Machthaber ist das sehr effektiv,

Migranten an der Grenze zwischen Polen und WeißrußlandEs zündelt in Europa

Die Ausgabe von Touristenvisa an Migrationswillige aus Nicht-EU-Staaten durch Weißrußland trifft die Westeuropäer im Kern ihrer Lebenslüge. Seit dem Verlust der europäischen Weltreiche halten sie nur noch den Feldherrenhügel der Moral besetzt. Ein Kommentar. Dieser Beitrag Migranten an der Grenze zwischen Polen und Weißrußland Es zündelt in Europa wurde veröffentlich

EU plant weitere Sanktionen gegen Weißrussland

EU/Weißrussland –  „Migration als Waffe“ – so sieht zumindest die EU den momentanen Konflikt und bestraft Lukaschenko sowie Fluggesellschaften für die bewussten Provokationen an der Grenze.   Mittlerweile ist es bereits das fünfte Sanktionspaket gegen Weißrussland. Brüssel wirft dem Staatspräsidenten Alexander Lukaschenko dieses Mal vor, in organisierter Weise Flüchtlinge aus

Angebliche Einigung mit LukaschenkoWeißrußland: Grenz-Migranten sollen nach Deutschland

Weißrußland meldet eine Einigung im Streit um die Migranten aus dem Grenzgebiet zu Polen. Ein Teil von ihnen werde in ihre Heimat zurückkehren. Andere würden über einen humanitären Korridor nach Deutschland gebracht. Darauf habe sich Machthaber Lukaschenko mit Kanzlerin Angela Merkel verständigt. Dieser Beitrag Angebliche Einigung mit Lukaschenko Weißrußland: Grenz-Migranten