Jäger warnen vor Wildschweinen und Afrikanischer Schweinepest

Die ausufernde Naturraumnutzung, die steigende Population von Wildschweinen im Nationalpark Kalkalpen wie auch die drohende Afrikanische Schweinepest bereiten dem Oberösterreichischen Landesjagdverband zunehmend Sorgen. Zudem ist auch das Rebhuhn vom Aussterben bedroht. Von Kurt Guggenbichler Das sind alles keine guten Nachrichten, weshalb Landesjägermeister Herbert Sieghartsleitner zumindest bei der ungestümen Wildschweinvermehrung im

Immunsystem-Booster: Natürliches Antibiotikum einfach selbst gemacht

Herkömmliche Antibiotika helfen zwar meist schnell, werden jedoch oft von unerwünschten Nebenwirkungen begleitet, angefangen bei Magen-Darm-Beschwerden bis hin zu allergische Reaktionen der Haut. Ein gutes Immunsystem zu haben, ist immer von großem Vorteil, egal ob gerade eine Pandemie um sich wütet oder nicht… Gleich vorweg: Unser Antibiotikum ist nicht für

„Free the Bees“ – Bienen leben enger eingepfercht als Batteriehühner

Die Schweizer Organisation „Free the Bees“ steht für Nachhaltigkeit, Sinnhaftigkeit und Gemeinnutz. Bienenhaltung und Honigproduktion im Sinne der Natur. Andre Wermelinger ist Gründungsmitglied und Geschäftsleiter. „Wochenblick“ sprach mit ihm über Massentierhaltung, Honiggewinn und Medikamentenmissbrauch bei Bienen. Auch Corona und das Immunsystem wurden zum Thema. Von Birgit Pühringer Werbung „Free the

Oberösterreich: Hochwasser-Pegel sollen bis Mitternacht weiter ansteigen!

Die Flut-Katastrophen der letzten Tage kosteten vor allem in Deutschland mehr als hundert Menschen das Leben. Am Wochenende suchte der starke Regen auch Österreich heim. Vor allem in Hallein und Saalfelden (beides Salzburg) kam es zu dramatischen Überschwemmungen mit Verletzten und bereits einem Todesopfer. Doch auch in Oberösterreich kämpft man

Kein Asyl für Pollenschleuder: Teufel sagt üblem Ragweed den Kampf an!

Ambrosia galt im antiken Griechenland einst als Trank der Götter. So gar nicht göttlich ist für viele Allergiker aber das auch unter diesem Beinamen bekannte Traubenkraut, auch Ragweed („Fetzenkraut“). Damit das ursprünglich aus Amerika stammende Unkraut nicht weiter um sich greift und die heimische Biodiversität angreift, wollen die Freiheitlichen es

Vermüllung: Auch die Natur leidet unter Corona-Politik

Die Kollateralschäden der Politik der vergangenen 14 Monate ist eine schier endlose Liste der Schande. Man wüsste kaum, wo man anfangen und aufhören soll. Ein Kommentar von Elsa Mittmannsgruber Werbung So betreffen sie die körperliche und psychische Gesundheit der Menschen, das gesellschaftliche Leben, den Umgang miteinander, die Wirtschaft und auch

Ausstellung: Hobby-Knipser „malten“ mit ihren Fotoapparaten

Auf die Schönheiten unserer Heimat macht ab 1. Mai eine Fotoausstellung im Heimatmuseum im Schloss Starhemberg in Haag am Hausruck aufmerksam, wo Hobby-Fotografen ihren unmittelbaren Lebensraum für die Nachwelt mit der Kamera einfingen und nun präsentieren. Dabei sind den Bildkünstlern, die mit ihrem Fotoapparat nicht nur knipsten, sondern regelrecht „malten“,

Verrückt: Ob Tee gesund ist, entscheiden heute Pharma-Konzerne

Weil sie einen gesunden Tee produziert, muss die Kräuterbäuerin Lydia Stumptner (31) aus Bad Leonfelden nun eine Verwaltungsstrafe von 678,50 Euro bezahlen. Ihr Tee, den sie im „Wagnergut“ ihres Mannes in Schönau herstellt und verkauft, enthält zwar nachweislich nur gesunde Ingredienzien wie Salbei, Ringelblume, Thymian, Pfefferminze und Kamille, dennoch darf

Orte der alten Normalität: maskenfreier Winterspaß auf der GIS bei Linz

Fast 700 Meter über der Landeshauptstadt taucht der staunende Bürger in eine glückliche Vergangenheit ein. Unter hunderten Wanderern, Sportlern, Familien und Einzelpersonen fand sich nicht ein einziger mit regierungsverordneter Maske. Kam man mit den Menschen ins Gespräch, wusste keiner etwas Gutes über den Kanzler und sein Corona-Planspiel zu sagen. Jeder