Von wegen „Pandemie“: Auslastung deutscher Kliniken ging 2020 zurück

Zu den „großen Mythen“, mit denen Lockdowns und weitgehende Stilllegung des Alltags in in Deutschland seit Monaten begründet werden, zählt die Überlastung der Krankenhäuser in dieser sogenannten Pandemie, in der es immer weniger Opfer gibt. Eine reale Pandemie zeichnet sich durch massiv ansteigende Hospitalisierungszahlen aus, quer durch alle Altersstufen und

Mut-Ärztin räumt mit Corona-Mythen auf: „Es wird keine Triagen geben!“

Konstantina Rösch war viele Jahre lang Ärztin in der Abteilung für Innere Medizin. Von Anfang an bemerkte sie eine Kluft zwischen der medizinischen Realität und der politischen und medialen Darstellung der Corona-Situation. Ihr Video an die Bundesregierung, in dem sie aus medizinischer Sicht die Corona-Mythen von gesprengten Intensiv-Kapazitäten, Triagen und

Jünger wird rehabilitiert

Eine neue Studie räumt mit Mythen auf, aufgrund derer der linke Kulturbetrieb aus Ernst Jünger (1895–1998) einen „umstrittenen“ Zeitgenossen machte. Alfred C. Eibl rollt den Vorwurf eines unklaren Verhältnisses zum Dritten Reich auf und zeichnet in „Der Waldgang des ‚Abenteuerlichen Herzens‘“ Jüngers literarische Entwicklung zwischen 1929 und 1951 nach. Werbung