Islamisten-Video aufgetaucht: Schwere Vorwürfe gegen Großmoschee Vöcklabruck

Vor einigen Tagen erschütterten Aktivisten den Mainstream, als sie auf der Moschee-Baustelle in Vöcklabruck ein acht Meter hohes Kreuz aufstellten. Reflexartig verdammte die Politik die Aktion als „rechtsradikal“. Nun zeigt sich, dass die Patrioten im Vorfeld penibel recherchiert hatten. Denn unter den „friedlichen Kulturtreibenden“ dürften sich beinharte Islamisten befinden, welche

Problem mit Abgrenzung? ÖVP-nahe Studenten stellen Islamisten-Freund auf

Offiziell fährt die ÖVP eine scharfe Linie gegen religiös motivierten Extremismus. Aber hat sie in Wirklichkeit ein handfestes Problem mit einer Abgrenzung zum Islamismus? Das erscheint immer wahrscheinlichen, denn offenbar verkehrte der Spitzenkandidat der Aktionsgemeinschaft (AG) auf der Technischen Universität Wien in Kreisen, die dem politischen Islam nahestehen.  von Christian

Empörung in Linz: SP-Bürgermeister erlaubt Radikal-Moslems im Rathaus

Der Linzer SPÖ-Bürgermeister Lugner hat offenbar kein Problem damit, dass das Rathaus zur Bühne fundamentalistischer Moslems wird. Eine vergleichbare Veranstaltung wurde in Wels vor zwei Jahren untersagt. In Linz fürchtet die SPÖ offenbar um die Gunst ihrer neuen Wähler. Von Willi Huber Werbung Schon im Jahr 2018 sollte der Präsident

Extremismus: Islamische Förderation trifft sich in Linz zur Vollversammlung

 Am Sonntag will die „Austria Linz Islamische Föderation“ –  kurz ALIF – ihre Generalversammlung in Linz abhalten. Ihre Teilnehmer streben eine islamische Ordnung an. FPÖ-Klubobmann Herwig Mahr warnt vor der Veranstaltung: „Islamistischem Extremismus darf in unserer Heimat kein Nährboden gewährt werden“. Wohin das führe, wenn sich der Islamismus breitmache, könne