Nach BootsunglückKanal-Krise: Luxemburgs Außenminister sieht Mitschuld bei Großbritannien

Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn macht Großbritannien für die Verschärfung der Krise auf dem Ärmelkanal mitverantwortlich. Die Briten ließen Flüchtlingen gar keine andere Wahl, als mit dem Boot auf die Insel überzusetzen. Auch der Brexit habe dazu beigetragen. Dieser Beitrag Nach Bootsunglück Kanal-Krise: Luxemburgs Außenminister sieht Mitschuld bei Großbritannien wurde veröffentlich

Polen und Weißrussland: Migranten-Zoff an EU-Außengrenze

Die Grenze zwischen Weißrussland und Polen wird von Tausenden Migranten belagert, die so in die EU gelangen wollen. Polen reagiert und versucht, die EU-Außengrenze zu schützen. Dabei offenbart sich die Hilflosigkeit der europäischen Politik und auch vieler Politiker, denn obwohl „Willkommensklatschen“ derzeit nicht en vogue ist, werden sie die Geister,

Die türkise Grenzlüge: Österreich ist eine Drehscheibe des Asyl-Ansturms auf Europa

Wenige Jahre nachdem Altkanzler Sebastian Kurz (ÖVP) mit der Mär hausieren ging, er habe im Alleingang die Balkanroute geschlossen, sind die heimischen Grenzen löchrig wie ein Stück Schweizer Käse. An der personellen Aufstellung der Exekutive kann es nicht liegen: Denn während für die dauerhaften Corona-Kontrollen des Volkes genug Ressourcen vorhanden

Aktuelle Ausgabe: Europa unter Druck

Die Grenze zwischen Weißrussland und Polen wird von Tausenden Migranten belagert, die so in die EU gelangen wollen. Polen reagiert und versucht, die EU-Außengrenze zu schützen. Dabei offenbart sich die Hilflosigkeit der europäischen Politik und auch vieler Politiker, denn obwohl „Willkommensklatschen“ derzeit nicht en vogue ist, werden sie die Geister,

Künftig in Köln über Lautsprecher: „Es gibt keinen Gott außer Allah“

Eine Islamisierung findet nicht statt. Dieser Satz wird regelmäßig und mantra-ähnlich von der etablierten Politik wiederholt. Aber die Realität sieht anders aus. Ein aktuelles Beispiel? Der künftige Muezzin-Ruf in Köln! Der Testlauf der nordrhein-westfälischen Großstadt ist zudem nicht unter Druck der hiesigen Islamverbände zustande gekommen, sondern Oberbürgermeisterin Reker möchte damit

Wasserwerfer zur Abwehr von Illegalen an polnischer Grenze

Polen ist schlecht. Polen verletzt die Rechtsstaatsprinzipien der EU. Und Polen setzt jetzt sogar Tränengas und Wasserwerfer gegen die von Weißrussland kommenden Illegalen ein. So lautet das Narrativ der Mainstreampresse und des einwanderungsunkritischen Polit-Establishments. So leicht ist es aber nicht! Der Staat Polen zeigt aktuell, was ein fundamentales Grundrecht eines

Weißer wehrte sich gegen BLM-Plünderer, 2 tot: Freispruch möglich

Das Recht auf Waffen ist den US-Bürgern heilig. Dass man Waffen tragen kann und sie im Extremfall auch benutzt, mag für Europäer manchmal schwer nachvollziehbar sein, ist aber in der DNA der Vereinigten Staaten tief veranlagt. Das gilt auch für Kyle Rittenhouse, der im Rahmen von Black Lives Matter-Ausschreitungen zwei

Erdingers Absacker: Von der Leyens Scheinheiligenschein, Putin lustig, Lukaschenko böse, Statistiken unbrauchbar

+++ Wladimir Putin hat einfach einen köstlichen Humor. Sein Ratschlag an das leyenhafte Politbüro der EU im Angesichte der Migrationskrise an der polnischen Ostgrenze: „Reden Sie mit Lukaschenko! Mit den Taliban reden Sie schließlich auch.“ Ein inexistenter Kommunikations-Experte setzte derweil einen Brief auf, den Ursula v.d. Leyen nur noch ab-

Illusion löst sich in Rauch auf: Migranten quälen Kinder für „Asylfotos“

An der Grenze zwischen Polen und Weißrussland findet derzeit der Versuch statt, die Szenen von 2015 zu wiederholen. Tausende Migranten belagern die Grenze und versuchen illegal und mit dem Einsatz von Gewalt in die EU zu gelangen. Migranten belagern die polnische Grenze um in die EU zu gelangen Mit Gewalt

MigrationskriseSozioökonomische Auswirkungen: Zypern will keine Asylanträge mehr bearbeiten

Bereits 16 Prozent aller Grundschüler sind Kinder von Zuwanderern, sagt die zypriotische Regierung. Außerdem habe die Massenmigration in das EU-Land soziökonomische Auswirkungen. Jetzt will die Regierung die Notbremse ziehen. Dieser Beitrag Migrationskrise Sozioökonomische Auswirkungen: Zypern will keine Asylanträge mehr bearbeiten wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.