Sowas aber auch: Antisemitismus-Verdacht bei arabischen „Deutsche Welle“-Mitarbeitern

Bonn – Sowas kommt von sowas: Mehrere Mitarbeiter der arabischen Redaktion der „Deutschen Welle“ haben sich in Beiträgen im Internet in der Vergangenheit antisemitisch geäußert. Das schreibt die „Süddeutsche Zeitung“ in ihrer Mittwochausgabe unter Berufung auf eine umfangreiche Auswertung einer großen Anzahl von Social-Media-Posts und in arabischen Medien erschienenen Artikeln.

Wird Lauterbach doch noch Gesundheitsminister

Hannover – Es steht nicht gut für Deutschland, wenn solche Namen überhaupt in diesem Zusammenhang erwähnt werden: In der Diskussion um die Berufung des künftigen Bundesgesundheitsministers hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil den SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach gelobt. „Ich halte Karl Lauterbach für einen herausragenden Gesundheitspolitiker. Es gibt wenige, die sich in

Zahnärzte wollen „boostern“, wann dürfen die Pathologen ran?

Berlin – Wenn das große Geschäft winkt, melden sich naturgemäß alle zu Wort: Jetzt sind deshalb wohl auch Deutschlands Zahnärzte bereit, gegen Corona zu impfen. „Wir stehen als Zahnärzteschaft bereit, bei der dringend notwendigen Beschleunigung der Booster-Impfung die ärztlichen Kollegen zu unterstützen“, sagte der Präsident der Bundeszahnärztekammer, Christoph Benz, der

Es geht los: Griechenland beschließt Impfpflicht für Über-60-Jährige

Athen – Es geht los: In Griechenland soll künftig eine Corona-Impfpflicht für Über-60-Jährige gelten. Das kündigte der griechische Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis am Dienstag an. Demnach müssen Menschen über 60 bis zum 16. Januar mindestens eine Impfung nachweisen. Sollte dies nicht der Fall sein, droht ihnen eine Geldbuße von monatlich 100

Das Dinner war einfach zu lecker: Verfassungsbeschwerden gegen Bundesnotbremse erfolglos

Karlsruhe – Merkels Investitionen auf Kosten der Steuerzahler hat sich gelohnt. Die sogenannte Bundesnotbremse, die von Ende April bis Ende Juni die Grundlage für harte Corona-Maßnahmen war, ist mit dem Grundgesetz vereinbar gewesen. Das teilte das Bundesverfassungsgericht am Dienstag mit. Das war’s dann mit Recht und Ordnung in diesem Staat.

Apothekerverband: Mindestens 1,6 Millionen Impfungen pro Tag!

Die Notzulassungen laufen aus, das Zerfallsdatum droht den Profiteuren der Pandemie einen Strich durch die Rechnung zu machen. Da muss natürlich noch mal der Druck erhöht werden und da die Apotheken mitverdienen, gibt es von dieser Seite natürlich entsprechende Vorschläge: Um das Tempo bei der Impfkampagne zu erhöhen, bieten Apotheker

Oh, Du Elendige: Kein Kinderspielzeug zu Weihnachten, dafür Beitragserhöhungen

Als ob die Kleinen nicht schon genug gelitten hätten unter dieser katastrophalen Pandemie-Politik. Jetzt werden ihnen wohl auch noch die Weihnachtswünsche nicht erfüllt. Der Mann mit dem weißen Bart und dem dicken Sack kann die Schlitten wieder in die Garage stellen: Kurz vor Weihnachten haben sich die Lieferprobleme im Einzelhandel

Ist der Spuk schon wieder vorbei? Virologe Streeck sieht erste Zeichen der Entschärfung

Die Totalversager werden sich das mit Sicherheit selber gutschreiben: Hendrik Streeck, Chef der Virologie der Uniklink Bonn, sieht in der aktuellen Corona-Welle erste Zeichen der Entschärfung. Der R-Wert sei erstmals wieder unter 1 gefallen und es gebe vorsichtige Hoffnung, dass die Infektionszahlen nicht weiter so steigen wie bisher, sondern eine

„Frei“ muss aus dem Parteinamen gestrichen werden: Auch die FDP jetzt offen für allgemeine Impfpflicht

Berlin – Hätte es diese Partei schon früher gegeben, sie wäre als erste nach Hitlers Machtergreifung umgeschwenkt und hätte alles verraten: Die FDP ist mittlerweile offen für eine mögliche Corona-Impfpflicht. Der künftige Bundesjustizminister Marco Buschmann (FDP) plädiert aber dafür, die Abstimmung darüber zur Gewissensfrage zu erklären und den Fraktionszwang –