Hunderte Verfahren, 19 Mal U-Haft: Justizhärte gegen Quarantänebrecher

Die österreichische Justiz kennt bei Vergehen gegen Corona-Quarantänemaßnahmen kein Pardon. Laut Auskunft des Justizministeriums waren Anfang des Monats 438 Anzeigen bekannt, 18 Personen befanden sich zumindest zeitweise in Untersuchungshaft. Allen Personen, gegen die ein Verfahren eröffnet wird, drohen je nach Anklagepunkt bis zu bis 3 Jahre Haft. Die FPÖ hatte