Von der Politik verschwiegen: So teuer ist das E-Auto-Debakel wirklich!

Schon jetzt ist Deutschland Europameister bei E-Mobilität. Weltweit verzeichnet die Republik sogar das zweithöchste Wachstum unter den wichtigen E-Automärkten. Mehr als 150 Milliarden Euro will die Automobilindustrie bis 2025 investieren, inklusive Digitalisierung, Hybrid-Technologie und der Entwicklung von E-Fuels aus nachhaltigen Energiequellen. Politisch verschwiegen werden jedoch unbequeme Wahrheiten im Zusammenhang mit

„Freiheit, die wir meinen“: Für diese Werte stehen Haimbuchner & Co. ein!

Wenige Tage vor der Landtagswahl veröffentlichen die Freiheitlichen ein Video, in dem Oberösterreicher aller Generationen erklären, warum es wichtig ist, bei dieser Wahl eine starke FPÖ in den Landtag und die Gemeinderäte zu wählen. Der ansprechende Clip mit dem Titel „Die Freiheit, die wir meinen“ will dabei aufzeigen: Egal ob

Harter Kurs in Dänemark: Migranten sollen für Sozialleistungen arbeiten

Die dänischen Sozialdemokraten überraschen mit einem weiteren Vorstoß, der die Massenmigration verhindern soll. Denn das ausgegebene Ziel lautet, die Zahl der Asylwerber auf Null zu reduzieren. Jetzt soll eine Arbeitspflicht für Migranten kommen. Statt Rundumversorgung soll für die erhaltenen Leistungen auch etwas geleistet werden. Migranten, die mehrere Jahre nur von

Haimbuchner: Zurück zur Normalität – „Am besten gleich morgen!“

Oberösterreich habe sich stets durch fleißige Arbeit, durch Unternehmertum und Innovationskraft ausgezeichnet, erklärte Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Manfred Haimbuchner in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Linzer Vizebürgermeister Markus Hein. Die Corona-Politik der Bundesregierung habe den fleißigen Oberösterreichern durch ihre „verfehlte Strategie“ einen Strich durch die Rechnung gemacht. Für die Freiheitlichen ist das

Ex-Kanzler Kern ist stolz auf seine Rolle in der Flüchtlingskrise

Er habe die Flüchtlingskrise 2015 als „einen der besten Momente der Zivilgesellschaft in Österreich“ in Erinnerung. Mit diesen Worten zitierten am Montag zahlreiche Medien den ehemaligen Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ). Er hatte der Presseagentur APA ein Interview zum Thema „fünf Jahre Flüchtlingskrise“ gegeben. Kern war zur Zeit der Flüchtlingskrise erst