MittelmeerrouteFast 700 Migranten gehen auf Lampedusa an Land

Auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa gehen innerhalb eines Tages fast 700 Migranten an Land. Die Insel zwischen Tunesien und Italien ist seit Jahren das Eingangstor nach Europa für zahlreiche Einwanderer. Zeitweise kommen dort Tausende Migranten in kurzer Zeit an. Dieser Beitrag Mittelmeerroute Fast 700 Migranten gehen auf Lampedusa an Land

Kein Lockdown für illegale Migranten: 4500 Afrikaner landen binnen einer Woche in Lampedusa (Video)

Beeindruckende Bilder aus Lampedusa von soeben: Während die Italiener im Lockdown verbringen müssen, landen Tausende illegale afrikanische Einwanderer in Lampedusa. Nach dem Anschlag von Nizza hat die italienische Linksregierung unter Conte und Lamborgese in einer einzigen Woche mehr als 4500 illegale Immigranten nach Italien hereingelassen, darunter womöglich weitere potenzielle Terroristen.

Nafri-Flutung Europas trotz Corona geduldet – alleine 2430 Migranten in 6 Tagen auf Lampedusa eingetroffen

Der Kopfabschneider von Nizza war nicht der einzige „Schutzsuchende“, der aus Tunesien in den letzten Wochen in Italien gelandet ist. Wie Südtirol Online berichtet sind alleine in den ersten sechs Tagen im November 2.430 Migranten auf Lampedusa eingetroffen. So landeten beispielsweise am Samstag gleich drei Boote an. Die italienische Linksregierung

Islamist grinste bei Einreise: Schlächter von Nizza kam illegal über Italien

Ausgerechnet rund um jenen Zeitpunkt, an dem die italienische Mitte-Links-Regierung sich entschied, die strengen Einwanderungsgesetze des patriotischen Ex-Innenministers Matteo Salvini entscheidend aufzuweichen, kam der tatverdächtige Tunesier über Italien nach Europa. Nur wenige Wochen später verübte er seinen tödlichen Anschlag in Nizza.  Wenn es noch ein Indiz brauchte, dass offene Grenzen

Lampedusa heillos überfüllt: Geht Italien den australischen Weg?

Während Moria in aller Munde ist und sich die deutsche Regierung darin überhastet, die vermeintlichen „Kinder“ aus Moria (die in Wahrheit junge Erwachsene sind) aufzunehmen, ächzt Italien umso mehr unter einem nicht enden wollenden Zustrom aus Boots-Migranten. Die Fluchtruten haben sich verlagert. Süditalien steht kurz vor dem Kollaps. Die Schlepper-Schiffe