Anton Stres, Erzbischof im Ruhestand von Ljubljana zu Versöhnung und historische Betrachtungen

Anton Stres, Erzbischof im Ruhestand von Ljubljana (Laibach): Wir bewegen uns nicht auf eine Versöhnung zu, das Verbrechen der marxistischen Revolution ist heute noch lebendig. In der Sendung Beremo sprach der pensionierte Erzbischof von Ljubljana, Theologe und Philosoph Anton Stres, über die kommunistische Revolution während und nach dem Zweiten Weltkrieg,

Europarat zu Slowenien: Deutsch als Minderheitensprache anerkennen

Das Außenministerkomitee des Europarates hat untersucht, in welchem Umfang Slowenien die Europäische Charta für Regional- oder Minderheitensprachen umgesetzt hat und empfiehlt Laibach, Deutsch neben Kroatisch und Serbisch als Minderheitensprache anzuerkennen. Aufgrund der Völkermordverbrechen der kommunistischen Tito-Partisanen am Ende des Zweiten Weltkriegs lebt in Slowenien nur mehr eine rund 2.000 Menschen