Lockdown-Hölle: 23 Covid-Toten stehen 152 erschlagene Kinder gegenüber

Die Einsperrpolitik mit den Lockdowns hat vor allem die Schwächsten getroffen, die Kinder. 152 Kinder wurden laut der deutschen Kriminalstatistik 2020 getötet – um ein Drittel mehr als im Vorjahr. Demgegenüber stehen 23 Covid-Tote unter 20. Zusätzliche 134 Kinder haben einen Tötungsversuch überlebt. Die Lockdowns haben nachweislich nichts Positives gebracht,

ARD-Extremismus-Framing: 225 Brandstiftungen unterschlagen, denn Hakenkreuze malen ist gefährlicher …

Sätze eines Brachialmanipulations-Versuches: “HoustonDeutschland wir haben ein Problem.” “Auch Extremismusforscher wie Florian Hartleb sprechen von einer ‘beunruhigenden Entwicklung’. Denn hinter den Zahlen verbergen sich Schicksale von immer mehr Opfern”. “Die größte Gefahr gehe nach wie vor von Rechtsextremisten aus, betonte Innenminister Seehofer. Die meisten Straftaten, nämlich mehr als 23.600, waren

Über 40 Prozent der Straftaten von Ausländern begangen

Im ersten Halbjahr ist die Zahl der Straftaten in Österreich um 9,8 Prozent gesunken. Die Zahl krimineller Ausländer ist jedoch weiterhin sehr hoch. Wie aus einer Anfrage des freiheitlichen Nationalratsabgeordneten und Sicherheitssprechers Hannes Amesbauer an das Innenministerium hervorgeht, ist die Gesamtzahl der Straftaten im ersten Halbjahr um 9,8 Prozent gesunken.

Sport-Boykott: Wenn schwarze Millionäre gegen Rassismus trommeln

Um die Anliegen der „Black Lives Matter“-Bewegung wieder in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken, boykottieren jetzt US-Sportler ihre Spiele – als Zeichen gegen angeblichen Rassismus.  Kommentar von Alfons Kluibenschädl. Werbung Den Anfang der vielbeachteten Aktion machte das Profi-Basketball-Team Milwaukee Bucks, das sich aus Protest gegen angeblichen Rassismus weigerte, sein