Mut-Pfarrer: „Seenotrettung“ von Migranten keine christliche Pflicht

In Deutschland sorgt der Beitrag eines evangelischen Pfarrers im „Korrespondenzblatt“ für Wirbel. Der Geistliche hatte sich unter dem Titel „Ein Christ kann ertrinken lassen“ gegen die vorbehaltlose „Seenotrettung“ für Migranten im Mittelmeer ausgesprochen. Der Pfarrer der evangelischen Melanchtonkirchekirche in Nürnberg würde natürlich niemanden ertrinken lassen. „Da steht also ein Christenmensch