Antifa-Randale bei Feier? Polizei verbannt alle Wiener vom Karlsplatz!

Die Österreich, egal welcher Gesinnung, haben die Corona-Maßnahmen satt, wünschen sich zusehends die Normalität zurück. Am Freitag lud gerade der laue Frühsommerabend dazu ein. Das dachten sich wohl auch in Wien zahlreiche junge Menschen, welche den öffentlichen Raum säumten wie Vor-Corona-Zeiten. Es war offenbar lange eine normale Feier – bis

Klima-Extremisten durften in Wien weiterhin Straßen blockieren

Wenn man überlegt, was sich vorgeblich linke Organisationen in Österreich leisten dürfen und wie man vergleichsweise mit friedlichen patriotischen Aktivisten umgesprungen ist, kann man nur noch den Kopf schütteln. Nachdem die Extremisten von Extinction Rebellion den Michaelerplatz in Beschlag nahmen (Wochenblick berichtete) breiteten sie sich genauso illegal am Karlsplatz aus.