Bergkarabach: Lässt Erdogan IS-Söldner an die Front fliegen?

Internationale Medien berichten, dass im Bergkarabach-Krieg zwischen dem christlichen Armenien und dem islamischen Aserbaidschan nun auch Söldner zum Einsatz kommen, die bereits auf der Seite des Islamischen Staates (IS) kämpften. Diese Kombattanten werden angeblich mit Unterstützung der türkischen Regierung nach Baku geflogen, um in Folge in die Kampfhandlungen einzugreifen. Die

Krieg zwischen moslemischem Aserbaidschan und christlichem Armenien

Zwischen Aserbaidschan und Armenien ist nach einem aserbaidschanischen Angriff Krieg ausgebrochen. Dabei handelt es sich nicht nur um den Konflikt um die Region Bergkarabach, auf welche beide Staaten Anspruch erheben, sondern um Kriegshandlungen zwischen Christen und Mohammedanern. Dabei wird Aserbaidschan vom autokratischen Türkenherrscher Erdogan unterstützt. Zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts

Krieg zwischen christlichem Armenien und Aserbaidschan

Zwischen Aserbaidschan und Armenien ist nach einem aserbaidschanischen Angriff Krieg ausgebrochen. Dabei handelt es sich nicht nur um den Konflikt um die Region Bergkarabach, auf welche beide Staaten Anspruch erheben, sondern um Kriegshandlungen zwischen Christen und Mohammedanern. Dabei wird Aserbaidschan vom autokratischen Türkenherrscher Erdogan unterstützt. Zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts