Iraner provoziert Terror-Alarm mit falscher AK47: „Habe nur Spaß gemacht“

Den Kärntnern blieb das Lachen im Halse stecken, als ein 21-jähriger iranischer Asylant gestern Abend mit einem Maschinengewehr durch Villach zog. Ein Polizei-Sonderkommando rückte aus um den vermeintlichen Terroristen zu überwältigen. Dann stellte sich heraus: Das Langgewehr war eine Attrappe. Für den Iraner sei das alles „nur ein Spaß“ gewesen.

Was tun: Wieder einmal das Waffenrecht verschärfen?

Noch befindet sich Österreich nach den schrecklichen Geschehnissen des letzten Abends in einer Schockstarre. Doch schon bald werden Politiker und Experten – neben den üblichen Betroffenheitsbekundungen – in hektische Betriebsamkeit verfallen um dem Bürger zu zeigen: Wir tun was für eure Sicherheit! Sehr schnell wird dabei vermutlich auch wieder der