Kinder und Jugendlichen spiele auf Intensivstationen keine Rolle, egal, was Lauterbach sagt [Daten des DIVI]

Wenn es darum geht, Kinder und Jugendliche als durch SARS-CoV-2 gefährdet darzustellen, dann sind Polit-Darsteller erfinderisch. Die Anzahl von Kindern, die mit COVID-19 auf Intensivstationen liegen, steige, so wird behauptet, schwere Verläufe nähmen bei Kindern zu, so heißt es und – nicht zu vergessen – long covid sei unter Kindern

Kinder und Jugendliche spielen auf Intensivstationen keine Rolle, egal, was Lauterbach sagt [Daten des DIVI]

Wenn es darum geht, Kinder und Jugendliche als durch SARS-CoV-2 gefährdet darzustellen, dann sind Polit-Darsteller erfinderisch. Die Anzahl von Kindern, die mit COVID-19 auf Intensivstationen liegen, steige, so wird behauptet, schwere Verläufe nähmen bei Kindern zu, so heißt es und – nicht zu vergessen – long covid sei unter Kindern

Ein neuer Holocaust? Holocaust-Überlebende und ihre Nachkommen schreiben Offenen Brief gegen Zulassung von COVID-Impfstoffen

Vielleicht ist es die beste Charakterisierung, die man für die irre Welt, in der wir leben, abgeben kann: Holocaust-Überlebende und ihre Nachkommen haben einen Brief an die European Medicine Agency geschrieben, in der sie fordern, dass eine Zulassung der schon seit Monaten verspritzten COVID-Impfstoffe nicht erteilt wird. Sie haben diesen

Sex-Tortur in Linz: Drei Afghanen missbrauchen Mädchen (15) in Wohnung

Nur wenige Wochen nach dem bestialischen Vergewaltigungsmord an Leonie (13) in Wien, sorgen neuerlich schwere sexuelle Übergriffe auf ein junges Mädchen durch mehrere Afghanen für landesweite Bestürzung. Diesmal liegt der Tatort in Linz, einige Details des Tathergangs erinnern auf schockierende Art und Weise an die Tat in der Bundeshauptstadt. Mädchen

Getarnt als Schulausflüge: Mit Bussen zum Impfzentrum

Eigentlich ist es kaum zu glauben, aber es ist wahr. Für Schüler wird es ab Herbst Schulausflüge zum Impfzentrum geben. Ganz stolz präsentiert der Gmünder Bezirkshauptmann die grenzwertige Idee. Es sei nötig, eine neue Strategie zu verfolgen, um die Impfquote unter den impffaulen Jugendlichen zu erhöhen. Neue Idee: Schulausflüge zum

Österreichisches Jugendrotkreuz wirbt für die Impfung

Nach unserem Artikel Zu viele Abmeldungen? OÖ-Bildungsdirektion behauptet „Schulpflicht“ wurden wir von einer Leserin auf die Elterninformation „Sicher durch den Sommer“ aufmerksam gemacht. Abrufbar ist dieser Folder mit der Impfwerbung auf der Homepage des JRK (österreichisches Jugendrotkreuz). Ganz klar werden Familien zum Testen und zur Impfung ihrer Kinder gedrängt. Der

Soll Österreichs Jugend wirklich den Impfstoff dieses Konzerns erhalten?

In Österreich wird die Impfung mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson derzeit fleißig propagiert. Sogar mit Impfpartys wirbt man für den einzigartigen Stich, der das Leben verändern würde! Dass Johnson & Johnson wegen der Mitschuld an der Opioid-Krise in den USA in Millionenhöhe verklagt wurde, wissen nur die wenigsten.

Das böse Spiel mit der Impfung: So wollen sie unsere Kinder gehirnwaschen

Die Werbetrommel für die unausweichliche Corona-Impfung wird heftig gerührt – überall ist man damit konfrontiert. Als Erwachsener kann man, wenn man denn möchte, seine Fühler nach anderen Informationen ausstrecken. Als Kind ist man dem aber hoffnungslos ausgesetzt. Die Dauerbeschallung wirkt wie Gehirnwäsche. Von Birgit Pühringer  Werbung Keine Altersklasse entkommt noch

Corona-Terror für Jugendliche eskaliert: Jetzt sollen extra Kinder-FFP2-Masken gefertigt werden

Es ist erschreckend zu beobachten, mit welchen Methoden die Corona-Hysterie weiter befeuert wird. Während laut RKI-Angaben von gestern 9,3 auf heute 8,8 neue „Fälle“ je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage gefallen ist und es nur einer Frage der Zeit ist, bis das Virus jetzt im Sommer verschwunden ist,

Corona-Terror an Kindern eskaliert: Jetzt sollen extra Kinder-FFP2-Masken gefertigt werden

Es ist erschreckend zu beobachten, mit welchen Methoden die Corona-Hysterie weiter befeuert wird. Während laut RKI-Angaben von gestern 9,3 auf heute 8,8 neue „Fälle“ je 100.000 Einwohner innerhalb der letzten sieben Tage gefallen ist und es nur einer Frage der Zeit ist, bis das Virus jetzt im Sommer verschwunden ist,