Noch viel früher als dem Impfvolk verkauft: Enormer mRNA-Impfungwirkungverlust bereits 90 Tage nach der zweiten Dosis

Das Risiko einer möglichen Corona-Infektion scheint trotz einer zweifachen Impfung mit den mRNA-Vakzinen von BioNTech und Pfizer noch viel früher anzusteigen, als dem devoten Impfvolk versprochen wurde. Von den internationalen Corona-Regimen für seine hohe Impfquote gefeiert, scheint sich für Israel nun nach der mittlerweile „dritten Welle“ genau das zu bewahrheiten,

Erdingers Absacker: Wenn das Virus den Zapfen streicht

+++ Die ARD-Tagesschau vor vierzig Jahren, am 26.11.1981: Ein Nachrichtensprecher, der gekonnt vom Blatt las, keine Miene verzog, egal, worum es ging – und wenn es um einen Angriff der Außerirdischen gegangen wäre. Das Studio gut ausgeleuchtet, hinter dem Sprecher eine Landkarte oder ein beschriftetes Foto. Guten Abend, meine Damen

Hunderte Google-Mitarbeiter protestieren gegen Impfpflicht

Google hat die irre Corona-Politik noch weiter nach oben getrieben und selbst für Mitarbeiter, die sich im Home-Office befinden, eine Impfpflicht verhängt. Hunderte Google-Mitarbeiter wehren sich nun gegen dieses totalitäre Impfdiktat.  Die vom Google-Konzern verhängte Impfpflicht für seine Mitarbeiter stößt immer mehr auf Kritik innerhalb der Belegschaft. Einem CNBC-Bericht zufolge

War wohl nix mit Gender-Mainstreaming: Taliban verbieten Frauen in Filmen und Serien

Das Gender-Mainstreaming-Vorhaben im Auftrag der Bundesregierung, mit Millionen Euro Steuergeld in Afghanistan finanziert, ist nun endgültig in der islamischen Realität Afghanistans verschwunden: Die Taliban verbieten nun Frauen in Filmen und Serien. Auch davon dürfte Maas und Co. total überrascht sein. TV-Sender dürften keine Filme oder Serien mehr zeigen, in denen

Kanada: Regierung Quebecs widerruft Impfpflicht im Gesundheitswesen

Über 12.000 Mitarbeiter der Gesundheitsberufe ließen sich trotz Erpressung nicht impfen. Weil Engpässe gedroht hätten, lenkte die Provinzregierung von Quebec nun ein. Widerstand zahlt sich aus.  Report24 berichtete auch bereits umfangreich über die Entwicklungen in Grobritannien und Österreich. Am 20.11. waren mehrere Tausend Mitarbeiter von Pflegeberufen in Wien auf der Straße und demonstrierten

5 Tote, über 40 Verletzte: Täter von Wisconsin soll ein „People-of-Color“-Krimineller mit langem Vorstrafenregister sein

Der Mann, der mit am Ford-SUV in eine Weihnachtsparade in Waukesha raste und dabei fünf Menschen tötete und 40 verletzte, scheint identifiziert. Während deutsche Mainstreammedien noch über dessen Identität, wie auch seine Motivation rätseln, melden internationale Medien: Es soll sich um den 39-jährigen, schwer kriminellen Darrell Brooks, einen „People of

Australien: ALDI entlässt alle ungeimpften Mitarbeiter bis März 2022

Australien: Die Supermarktkette ALDI hat alle Angestellten schriftlich darüber informiert, dass sie bis zum 1. März 2022 einen Nachweis über ihren Covid-19-Impfstatus erbringen müssen, und dass ihr Arbeitsverhältnis beendet wird, wenn sie sich weigern, dies zu tun, oder bestätigt wird, dass sie nicht geimpft sind. Auch Woolworth hat eine Impfpflicht

Europaweite Proteste gegen Impfflicht in Österreich

Die Verschärfungen der Corona-Maßnahmen in Österreich haben am Wochenende nicht nur in Wien für massive Proteste gesorgt. Auch über die Landesgrenze hinaus wurde – wie in Paris, Amsterdam, Zagreb oder München gegen die Corona-Diktate der Regierenden demonstriert und Solidarität mit den österreichischen Freiheitsdemonstranten bekundet.  Am Freitag bereits versammelten sich Hunderte

Österreich jetzt Diktatur

Von einer „Corona-Dämmerung“ kann in Österreich momentan leider nicht die Rede sein. Die Regierung unter der Leitung des ungewählten Schattenkanzlers Schallenberg hat nun in rascher Folge eine eskalierende Reihe von „Maßnahmenverschärfungen“ angeordnet, deren repressiver Charakter alles bisher dagewesene in den Schatten stellt.  Von Martin Lichtmesz für Sezession  Für das Magazin freilich habe