Wo ist die Grippe hinverschwunden? PCR-Test kennt keinen Unterschied

Schon zu Beginn der Corona-Krise wurde seitens Regierungen und Mainstream-Medien verlautbart, dass man Corona nicht mit der Grippe vergleichen kann oder darf. Covid-19 wäre viel tödlicher, so der Tenor. Der Wissenschaftler der Universität Stanford, John Ioannidis, brachte alsbald Klarheit und zeigte, dass die Fallsterblichkeit (CFR) mit 0,15 mit einer Grippe

Grippe schlimmer als COVID-19? Erstaunliches aus dem Vereinigten Königreich

Wir hören schon seit längerem das Gras wachsen. Im April diesen Jahres haben wir davon berichtet, dass die britische Regierung in Zukunft auf medikamentöse Lösungen im Kampf gegen COVID-19 setzen will und deshalb eine Anti-viral Taskforce gegründet hat, deren Aufgabe darin besteht, bis zum Spätjahr mit einer solchen medikamentösen Lösung

Lockdowns als Mittel zur Tötung. Neue Forschung zeichnet ein verheerendes Bild der Wirkung von Lockdowns

In welcher Gesellschaft wir derzeit leben, in welch’ irrer Gesellschaft, das zeigt eine Anekdote aus dem Vereinigten Königreich: Ein MODELL der Academy of Medical Sciences sagt vorher, dass die Influenza-Saison in diesem Jahr zwischen 15.000 und 60.000 Tote fordern könnte, weit mehr als die 11.000, die mehr oder weniger normal

Studie: Long COVID in vergleichbarer Schwere und Häufigkeit auch nach Grippe

Im Mainstream wird gerne mit dem angeblich neuen Long-COVID-Syndrom Panik verbreitet. Wissenschaftler der Universität Oxford haben nun in einer aktuellen Studie festgestellt, dass ebenso eine Grippe dieses nach sich ziehen kann. Symptome wie Müdigkeit, Kopfschmerzen oder auch der Verlust des Geruchs- und Geschmackssinnes treten beinahe genauso häufig nach einer Grippe

Covid-19-Quarantäne unter Berufung auf aktuelles „Influenza-Geschehen“

In der Klasse eines neunten Jahrgangs einer Gemeinschaftsschule im südholsteinischen Kreis Steinburg wird eine 15-jährige Schülerin positiv auf Covid-19 getestet. Tatsächlich leidet sie unter Symptomen – ein unangenehmes, aber keineswegs dramatisches Krankheitsbild, das in vor-pandemischen Zeiten unaufgeregt als stinknormale Erkältung gewertet worden wäre. Sie wird per Anordnung in Quarantäne geschickt.

WHO initiiert neue Panik-COVID-Welle: “WHO rechnet mit Hunderttausenden Toten”

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Seit Jahren hoffen Morbide aller Nationen auf das große COVID-Sterben. Schon 2020 ist nicht wirklich etwas daraus geworden, das bisherige Sterblichkeiten in den Schatten gestellt hätte. Sicher, AN COVID-19, vielleicht auch nur MIT COVID-19 sind einige Menschen verstorben, aber die Todeswelle, die vor allem der

Impfung und Impfpflicht: Die wackelige Illusion eines Schutzes

Erfolge lassen sich am leichtesten vorgaukeln, wenn ein Problem gar nicht besteht. Die Medizin nützt dies seit jeher: Vorsorge gegen Krankheiten, die man nie bekommen hätte. Impfungen folgen seit Jahrzehnten diesem Prinzip: Tetanus, Diphtherie, Masern oder Röteln waren schon Raritäten, bevor ganze Generationen „geschützt“ wurden. Ein Kommentar von Gerd Reuther

Erneute Blamage für Mückstein: USA lässt PCR-Tests per Jahresende auslaufen

Paukenschlag in den USA. Mit Ende des Jahres hat die PCR-Methode für das Testen von Sars-CoV-2 offenbar ausgedient. Die US-Gesundheitsagentur (CDC) sucht nicht mehr um Verlängerung der zugehörigen Notfallzulassung bei der zuständigen Behörde (FDA) an. Interessant: die Ankündigung kommt kurz nachdem ein Soros-Gates-Konsortium einen britischen Schnell-Test-Hersteller aufkaufte, wie Wochenblick berichtete. Mückstein &

Absurd: Droht extra starke Grippesaison wegen Corona-Maßnahmen?

Eine katastrophale Grippesaison soll uns bevorstehen, warnt die Virologin Monika Redlberger-Fritz, laut einem Bericht des ORF. Die absurde Begründung ist die ausgebliebene Grippe im vergangenen Jahr, die nach Meinung dieser Expertin aufgrund der Corona-Maßnahmen ausgefallen sei. Ein Kommentar von Christoph Uhlmann Werbung Die Erfahrung zeige, dass auf sehr schwache Grippewellen

Alle Inzidenzen deutlich geringer als bei Influenza: COVID-19-Impf-Studie zu BNT162b2 gegen den Strich gebürstet

Es gibt einen Nachzügler aus Israel. Leser haben uns auf die Studie von Dogan et al. aufmerksam gemacht, die ebenso wie die vier Studien, die wir hier besprochen haben, die Effektivität des Pfizer/Biontech Impfstoffes BNT162b2 in Israel untersucht. Die Studie wurde gestern veröffentlicht. Heute wird sie bei uns besprochen. Das