Von wegen Mutations-Chaos: WHO glaubt an baldiges Pandemie-Ende!

Diverse europäische Regierungen überbieten einander mit Schauermärchen und versuchen, ihre Bürger zu guter Letzt mit der Warnung vor Virus-Mutationen in Angst und Schrecken zu versetzen. Man dürfe die Maßnahmen nun nicht lockern, sonst droht eine dritte, besonders tödliche Welle, so die Logik. Widersprochen wird dieser Darstellung aber nun von unerwarteter

Von wegen „alternativlos“: 5 große Mythen rund um Corona

Über nichts wird seit Beginn der Corona-Krise so heftig gestritten wie über Zahlen. Infektionszahlen, Anzahl der durchgeführten Tests, Zahlen der belegten und der zur Verfügung stehenden Intensivbetten… Dabei zeigt sich, dass trotz der ständig veröffentlichten Statistiken gar nichts klar und verständlich ist und auch die Maßnahmen umstritten sind. Von Matthias

Verzerrte Fallzahlen: SPÖ verortet IT-Pfusch im Anschober-Ministerium

Man sollte als Steuerzahler eines Hochsteuerlandes eigentlich annehmen, dass Regierung und Behörden 9 Monate nach Ausrufung einer Pandemie in der Lage sind, die Informationslage dazu in geordnete Bahnen zu lenken.  Es handelt sich laut Einschätzung einzelner Minister ja immerhin um die schlimmste Pandemie aller Zeiten. Tatsächlich werden die Infektionsmeldungen aber

Grüner Bürgermeister: „Noch zwei bis drei weitere Lockdowns bis Frühling“

Noch bevor der derzeitige Lockdown in Kraft war, zeichnete Innsbrucks Bürgermeister Georg Willi (Grüne) ein beängstigendes Szenario. Er rechne noch mit „zwei bis drei weiteren Lockdowns“ bis ins Frühjahr. In einem Interview in der Online-Ausgabe der Presse erklärte der Grüne: „Wenn wir die Maßnahmen wieder lockern und in den Zustand