Deutsch-Rap und die #MeToo-KampagneOpfer sind austauschbar

Auf der Linken weiß man um die Notwendigkeit der kulturellen Deutungshoheit. Klar also, daß auch die jugendaffinste Subkultur unter Kontrolle gebracht werden soll: Hip-Hop. Doch so einfach wie im bürgerlichen Kulturbetrieb ist es nicht. Viele Rapper wehren sich gegen feministische Kampagnen. Dieser Beitrag Deutsch-Rap und die #MeToo-Kampagne Opfer sind austauschbar