Antifa schlug Maßnahmenkritiker ins Koma: Langjährige Haftstrafen!

Die beiden Linksextremisten Joel P. und Dyar A. wurden am Dienstag vom Landgericht Stuttgart zu Haftstrafen von viereinhalb und fünfeinhalb Jahren verurteilt. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die beiden im Mai vergangenen Jahres am Rande einer coronamaßnahmenkritischen Demo in Stuttgart drei Männer brutal attackierten. Ein Opfer wurde

Gefälschter PCR-Test: Reisender soll ein Jahr ins Gefängnis!

Immer mehr Menschen wissen, dass die Corona-Tests ohnehin nur einen sehr zweifelhaften Wert haben. Zuerst einmal sind die Tests selber sehr fehleranfällig und besitzen daher kaum Aussagekraft. Kein Wunder also, dass die Corona-Test-Pflicht auch zu allerhand Betrug mit den Tests führt. So bekommt man gelegentlich auf die Frage „Wo testest du dich?“

10 Monate Gefängnis fürs Begleiten (negativer) Quarantänebrecherin!

Raphael R. fühlt sich vor den Kopf gestoßen. Er wurde zu einer unbedingten Freiheitsstrafe verurteilt. Er war aber weder in Quarantäne noch musste er sich einem Corona-Test unterziehen. Er war lediglich Begleiter einer Quarantänebrecherin. Herr R. erzählte dem Wochenblick die kuriose Geschichte, die sein Leben zerstören könnte Von Maria Adler

Weil sie Maske verweigerte: Bayerin musste nackt in Gefängniszelle liegen

Im deutschen Weiden war eine 58-jährige Frau innerhalb von wenigen Tagen in der Innenstadt wegen des Nichttragens einer Maske in der Fußgängerzone der Grund für mehrere Polizeieinsätze. Nun musste sie sogar für mehrere Tage in Haft. Der Hauptvorwurf: die mehrmalige Maskenverweigerung, also Ordnungswidrigkeiten, bei uns gleichzusetzen mit Verwaltungsstrafen. Es hat

„Menschenrechtswidrig“: Demonstrantin schildert 12 Stunden Knast-Horror

WOCHENBLICK berichtete exklusiv über die perfide Kesselung, die viele Demonstrationsteilnehmer am Samstag auf dem Nachhauseweg vom Prater aus traf. Nachdem hunderte von Personen eine Stunde lang zwischen der Augartenbrücke und dem Schottenring im Polizeikessel bei Minusgraden festgehalten wurden, versuchten einige über den Innenhof und die Tiefgarage eines Versicherungsgebäudes zu fliehen.

Auf Corona-Tracing folgt die Wahl: Bußgeld oder Gefängnis

Wer wissentlich mit einem corona-positiven Partner unter einem Dach wohnt, der riskiert in Österreich aktuell saftige Bußgelder oder gar Gefängnis. Was wie ein schlechter Scherz klingt, ist laut Medienberichten bittere Realität. Die Bezirkshauptmannschaft Hermagor hat mehrere solche Bescheide an zu Recht schockierte Bürger zugestellt – möglicherweise unter Bruch des Datenschutzes.

Drei Jahre Haft: Beamtin vergab illegale Visa an „Flüchtlinge“

Eine deutsche Beamtin wurde zu einer Haftstrafe verurteilt. Mit gefälschten Papieren hatte sie Syrern und Irakern zum Aufenthalt verholfen. Die 45-jährige Beamtin musste sich vor Gericht verantworten, weil sie illegal Visa und Aufenthaltserlaubnisse an Angehörige aus Drittstaaten ausgestellt hatte. Vornehmlich profitierten Iraker und Syrer von den Machenschaften der Beamtin, die

Nach jahrelanger Demütigung: 8 Jahre Haft für Karl Heinz Grasser

Dreizehn Jahre nach Ende der Amtszeit von Karl Heinz Grasser als Finanzminister endete ein Monsterverfahren mit drei Jahren Verfahrensdauer. Schon zuvor wurde Grasser von der vereinigten, gleichgeschalteten Medienmeute vorverurteilt und der Lächerlichkeit preisgegeben. Die Kosten des Verfahrens kletterten in schwindelnde Höhen. Neben Spott und Ungewissheit über all die Jahre trifft

Wie gut sind wir auf die Terrorgefahr wirklich vorbereitet?

Österreich und vor allem Wien verfügen über eine große und auch aktive Islamistenszene. Daher kamen auch überproportional viele Dschihadisten, die sich versucht haben, dem IS oder anderen Terrororganisationen anzuschließen aus Österreich. Da stellt sich die Frage: Wie gut haben die Behörden die Sache im Griff? Über 330 Personen aus Österreich

Nigerianer wollte Polizisten erstechen: nur vier Jahre Haft

Deutsche Gerichten zeigen in zahllosen Fällen, welche Prioritäten der deutsche Staat hat: Das Leben der Bürger, die schon länger in Deutschland leben, ist es sichtlich nicht. Ein Messerangriff auf einen Polizisten führte zu einem Kuschelurteil gegen einen 39-jährigen Afrikaner. Dieser hatte keine Lust auf Abschiebung und versuchte einen Polizeibeamten zu