Nordrhein-WestfalenKritik an Neuorganisation des Islamunterrichts: „Ditib gehört nicht ins Klassenzimmer“

Die AfD kritisiert die Neuorganisation des Islamunterrichts in Nordrhein-Westfalen. Auf Ablehnung stößt die Beteiligung des türkisch-islamischen Verbandes Ditib. Die Organisation sei ein Fall für den Verfassungsschutz. Derweil setzt die AfD ein Zeichen gegen Antisemitismus in Gelsenkirchen. Dieser Beitrag <h3 class="subheadline">Nordrhein-Westfalen</h3><h2 class="ee-post__title__heading">Kritik an Neuorganisation des Islamunterrichts: „Ditib gehört nicht ins Klassenzimmer“</h2>