FPÖ wirkt: Wohnbeihilfe für Einheimische statt Migranten-Sippen

Manfred Haimbuchner (FPÖ) bilanzierte zufrieden über die Wirksamkeit seiner Reform der Wohnbeihilfe in Oberösterreich. Seit 2018, als der auch als Landes-Wohnbaureferent tätige FPOÖ-Chef neue Zugangsvoraussetzungen einführte, sank die Zahl der Wohnbeihilfebezieher als Drittenstaaten deutlich. Der Rückgang von 3.188 auf nur 822 Personen bedeutet fast drei Viertel weniger Migranten mit Anspruch