Anti-Defamation League fordert Entlassung von Fox News-Moderator

Weil er die aktuelle Migrationspolitik von US-Präsident Joe Biden als „großen Austausch“ bezeichnete, steht Fox-News-Spitzenmoderator Tucker Carlson im Kreuzfeuer „liberaler Kreise“. Carlson zerpflückte eine Aussage Bidens von 2015, wonach die weißen Amerikaner in wenigen Jahren eine Minderheit sein werden, was aber Amerika stark mache. Carlson bediene sich rassistischer Dogmen, sagte

Facebook-Insider enttarnen: So werden politische Meinungen zensiert

Facebook stuft die Sichtbarkeit von coronakritischen Kommentaren zurück, selbst wenn diese sachlich richtig sind. Diese Information wurde dem US-Aufdecker-Portal Project Veritas durch Informanten aus Facebooks Reihen zugespielt. Einer der Informanten wurde kurz nach dem Bekanntwerden fristlos entlassen. Von Christoph Uhlmann Algorithmus teilt FB-User in zwei Gruppen von „Impf-Zögerern“ ein. Informationen

Redner wird das Wort abgeschnitten

Der konservative und Trump-freundliche TV-Sender, Fox-News, schnitt dem republikanischen Politiker und Ex-Sprecher des Repräsentantenhauses, Newt Gingrich, das Wort ab, weil er die Rolle von US-Investor und Demokraten-Unterstützter George Soros bei der Aufstellung linker Staatsanwälte in den letzten Jahren angesprochen hatte. von Kornelia Kirchweger Werbung …hat hier nichts verloren Zwei Kommentatorinnen