Literatur auf TwitterElon Musk und die Stahlgewitter

Unternehmer Elon Musk interessiert sich nicht nur für Elektro-Autos und Weltraum-Tourismus. Sein Lob für das Buch „In Stahlgewittern“ von Ernst Jünger sorgt auf Twitter für Aufsehen. Der Jünger-Biograph Heimo Schwilk erläutert die Wirkung des Werkes, der sich auch Musk nicht entziehen kann. Dieser Beitrag Literatur auf Twitter Elon Musk und

Unfassbar: 1,8 Billionen Dollar Vermögenszuwachs für US-Milliardäre durch Corona

In den letzten 16 Monaten ist das Gesamtvermögen von 713 US-Milliardären um unfassbare 1,8 Billionen Dollar gestiegen. Das ist ein Zuwachs während der Corona-Krise von fast 60 Prozent. Das Gesamtvermögen der US-Milliardäre stieg von 2,9 Billionen Dollar im März 2020 auf 4,7 Billionen Dollar im Juli 2021, berichtet Inequality.org. US-Milliardäre

Die Transformation des Menschen durch Corona, Great Reset und Eliten

Im Zuge der Corona-Krise fällt neben dem Begriff „Great Reset“ immer häufiger auch ein weiteres Wort, wenn über die Machenschaften der Globaleliten gesprochen wird: „Transhumanismus“. Doch um was geht es bei diesem Begriff, was steckt wirklich dahinter und was hat die Corona-Impfung damit zu tun? Von Sigfried Waschnig Werbung Transhumanisten

Durch die Pandemie zum Milliardär – und das fast steuerfrei!

Neun Führungskräfte von Moderna, BioNTech, ROVI und CanSino Biologics sind durch die Pandemie zu Milliardären geworden. Zusammen besitzen sie jetzt 19,3 Milliarden Dollar. Die Aktienkurse der Unternehmen sind ebenfalls in die Höhe geschnellt. Aber auch bereits bekannte Milliardäre wurden durch Corona noch reicher. Wie viel sie davon an Steuern zahlen

Künstliche Intelligenz: Kommt die Totalüberwachung dank Corona?

Noch 2019 waren selbstfahrende Autos das coolste Ding, das sich die Industrie für uns vorstellen konnte, auch wenn die niemand wollte. Jetzt haben die Eliten entschieden, dass wir in Zukunft überhaupt nicht fahren sollen und es ist nach außen hin etwas still geworden um die künstliche Intelligenz. Ist das Thema

StarLink und Co: Macht und Kontrolle dank Internet aus dem All

Hochgeschwindigkeitsinternet aus dem All – und das von jedem Punkt der Erde aus. Das ist das große Ziel vieler Unternehmen, die zu diesem Zweck zahllose Satelliten in den Orbit schießen. Klarer Vorreiter ist dabei Elon Musk mit seinem StarLink-Programm. Doch Kritik wird laut – und auch Regierungen wollen mitmischen… Von

Whatsapp gibt Daten an Facebook weiter: Nutzer suchen Alternativen

Ab 8. Februar müssen Whatsapp-Nutzer Daten mit Facebook teilen. Dafür mussten die Nutzer mit Jahresbeginn neuen Geschäftsbedingungen zustimmen. Aus Angst um ihre privaten Daten steigen nun massenhaft Nutzer auf andere Anbieter um. Tesla-Gründer Elon Musk empfahl Signal und löste damit einen kurzfristigen Massen-Exodus aus. Verabredungen mit Freunden, geschäftliche Absprachen, Romanzen:

„Extrem betrügerisch“: Elon Musk kritisiert Corona-Tests

Der erfolgreiche Unternehmer und Tesla-Gründer Elon Musk äußerte sich in einem Tweet kritisch über Antigen-Schnelltests auf Covid-19: Er selbst sei an einem Tag viermal getestet worden – mit zwei positiven und zwei negativen Ergebnissen. „Etwas extrem Betrügerisches geht vor sich“, warnt er. Testen ließ Musk sich, weil er Erkältungssymptome hatte.

Warum Privatfirmen den Flug zu den Sternen organisieren müssen

Viele von uns sind in einer Zeit des Wohlstands und des Fortschritts aufgewachsen. Den Entdeckergeist und die Errungenschaften dieser Zeit tragen wir in uns. Die heutige Generation kennt hingegen hauptsächlich den Niedergang, Straßengewalt, Massenmigration und globales Streben nach dem zersetzenden und Armut schaffenden Sozialismus. In Tagen wie diesen wird der

Tesla-Chef Musk: Covid-Positive wegen irrwitziger Fehlerquote neu testen

Der vor allem für seine Raumfahrtunternehmen SpaceX und die Elektroauto-Marke Tesla berühmte US-Milliardär Elon Musk ist dafür bekannt, sich kein Blatt vor den Mund zu nehmen.  Auf Twitter äußerte er sich zu einer angeblich bis zu fünfzig-prozentigen Fehlerquote bei Corona-Tests. Mit der Zahl an Tests steige auch die Zahl der