Der Pandemie-Betrug: COVID-Krankenschwester packt aus

Eine Berliner Krankenschwester packt aus: Sie ist nicht gewillt, weiter über die Lügen des Mainstreams, der Politik und der gewinnsüchtigen Konzerne zu schweigen. In ihrem aufrüttelnden Video schildert sie, wie die Situation in einem großen Krankenhaus der deutschen Bundeshauptstadt wirklich ist. Es sind großteils keine Corona-Patienten, die als solche vermerkt

Schlosser berichtet: Alte Männer hatten sich im Lockdown getötet

Mit den schrecklichen Ergebnissen der Vereinsamung älterer Menschen während der Corona-Lockdowns, die nach heutigem Erkenntnisstand nicht unbedingt notwendig gewesen wären, wurde der Linzer Schlossermeister Karl Sinzinger letztjährig mehrere Male konfrontiert. Von Kurt Guggenbichler Der 56-Jährige betreibt in Linz-Urfahr einen „Aufsperrdienst“, der immer dann benötigt wird, wenn Türen, Tore oder Tresore

„Da könnte man auch würfeln“: Krankenschwester rechnet mit Test & Impfung ab

Sandra K. (Name von der Redaktion geändert) ist seit mehr als zwanzig Jahren Krankenschwester aus Leidenschaft. Aktuell arbeitet sie auf der Corona-Station und sprach exklusiv mit dem Wochenblick über die dortige Situation. Im Gespräch erzählte Sie, warum die Bürger sich so an die Maßnahmen klammern und was sich aus ihrer

„Gefährderin“ im Selbstversuch: Wo sind die hunderttausend Toten?

Bereits im März 2020 prophezeite uns Bundeskanzler Kurz hunderttausend Corona-Tote. Auch Innenminister Nehammer ist überzeugt: Wer den Maßnahmenwahnsinn nicht mitmacht und die Entscheidungen der Regierung kritisch hinterfragt, ist ein „Lebensgefährder“. Ein Kommentar von Edith Brötzner Werbung //pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js (adsbygoogle = window.adsbygoogle || []).push({}); Als eine dieser kritischen „Gefährderinnen“ berichte ich von

Psychotherapeuten rufen um Hilfe – Zahl der Patienten verdoppelt

Eine aktuelle Umfrage unter Psychotherapeuten zeigt, dass durch die Corona-Maßnahmen immer mehr Menschen am Rande des Nervenzusammenbruchs sind und Rat beim Experten suchen. Die Anfragen nahmen im Vergleich zum Vorjahr um 41 Prozent zu. Die psychische Belastung hat bei Privatpraxen sogar zu einer Zunahme von 61 Prozent geführt. Da Behandlungskapazitäten

Das stille Leid der Alten: Pflegerinnen geraten an Belastungsgrenze

All die Corona-Maßnahmen und Lockdowns sollen vorgeblich dazu dienen, letztendlich die Alten zu schützen. Doch tun sie das wirklich oder verschlimmern sie ihr Leid nur? Uns erreichen immer mehr Meldungen über schreckliche Tragödien in Altenheimen, über vereinsamte Senioren, gegen ihren Willen getestete und mittlerweile sogar geimpfte alte Menschen und verzweifelte

Suizid von 15-Jähriger macht fassungslos: Der Lockdown nahm ihr die Freude

Früher war Marlene S.* ein fröhliches und offenherziges Mädchen aus Oberösterreich. Dann kam der Lockdown und nahm ihr ihre Freunde. Weil sie ohne sie ohne ihre Freunde nicht mehr weiterleben wollte, nahm sich die 15-Jährige das Leben. Sie ist leider kein Einzelfall. * Name von der Redaktion geändert Werbung //pagead2.googlesyndication.com/pagead/js/adsbygoogle.js