Unnötige Drohung: Die Regierung überschreitet Grenzen

Die Menschen in Österreich wollen, dass die Regierung arbeitet und nicht streitet, heißt es stets, wenn sich die Koalitionspartner in die Haare geraten sind. Diese Menschen erwarten sich aber auch, dass die Regierung ihren Bürgern nicht droht, sondern diese gefälligst überzeugt, wenn sie etwas durchsetzen möchte, das seinem Volk –

Einbürgerung illegaler Migranten: Soros-„Aktivisten“ erpressen US-Politiker

US-Präsident Joe Biden will um jeden Preis sein 3,5 Billionen-Wirtschaftsprogramm durchsetzen. Teil davon ist die Einbürgerung von Millionen Migranten, die illegal in den USA leben. Nicht alle in der Demokraten-Partei von Biden sind dafür. Demokratische Senatsmitglieder, die das offen ablehnen, werden nun von linken Aktivisten bedroht. Sie gehören Gruppen an,

Osttirol: Somalier wollte Schmerzensgeld mit Schlagring zurückfordern

Viele Österreicher erinnern sich, wenn sie an Osttirol denken, an eine verschneite Idylle, in der die Welt noch in Ordnung ist und wo die Menschen ihre Tracht gefühlt nur für ein paar Tage im Jahr gegen das Krampuskostüm tauschen. Dass importierte Gewalttäter auch dort mittlerweile ihr Unwesen treiben, führte ein

Messer-Ausländer bedrohen Lentia-Mitarbeiter mit Abstechen

Am Freitag gegen 15:00 Uhr beschimpften, bespuckten und schlugen zwei „unzufriedene Kunden“ einen Mitarbeiter eines Telefonie-Fachgeschäftes im Linzer Einkaufszentrum Lentia. Als ein Kollege die Täter zur Rede stellen wollte, hielten sie ihm ein Messer an den Hals und drohten ihn „abzustechen“. Den Messerhelden gelang die Flucht. Und täglich droht das