Nach 400 falsch-positiven Tests: Corona-Labor in Boston erhielt Testverbot

Wie große US-Nachrichtenmedien im September meldeten, wurde gegen ein Corona-Testlabor in Boston ein behördliches Testverbot ausgesprochen. Die Gesundheitsbehörde von Massachusetts stellte fest, dass dort fast 400 falsch-positive Corona Testergebnisse ausgestellt wurden. Besonders brisant: Das Labor arbeitet hauptsächlich mit Seniorenheimen zusammen. Sechzig Seniorenheime verlassen sich auf die Dienste der Firma Orig3n