Nikolaus und Co.: Tausende Österreicher standen für ihr Brauchtum auf

Auch an diesem Wochenende war der Widerstand ungebrochen und lautstark auf Österreichs Straßen vertreten. Nach der MEGA-Demo mit über 100.000 Teilnehmern am Samstag in Wien wurde auch am Sonntag in ganz Österreich protestiert und dabei das Brauchtum gepflegt. So zogen in Oberösterreich die Menschen wieder zu Tausenden gegen die Corona-Diktatur

Kein Kessel, keine Polizeigewalt: Greta-Jugend demonstriert ungestört

Ein Wochenblick-Leser ärgert sich: Er beobachtete, wie heute – von der Polizei vollkommen unbehelligt – eine „Fridays for Future“-Demonstration am Wiener Ring stattfand. Von Einkesselungen, Untersagungen und einer Anzeigewut gehetzter Polizisten war jedoch – anders als bei den letzten regierungskritischen Demonstrationen – nichts zu vermerken. „Wegen der Gesundheit“: Der Polizeipräsident

Das System setzt auf Eskalation: Das Ziel ist die Zerschlagung der Demos

Wohl für alle Beobachter war das Auferstehen der Corona-Proteste in Österreich erstaunlich, in dieser Form nicht vorhersehbar. Jetzt setzt das System auf Provokation und möchte die bisher friedliche Bewegung zur Eskalation treiben. Jedem Einzelnen muss klar sein, dass er auf diese Falle nicht hereinfallen darf! Ein Gastkommentar von Stefan Magnet

Maßnahmen-Demos: Die Gefahr geht von linksextremen Gegnern aus

Ein internes Papier des deutschen Bundeskriminalamtes (BKA) hat es in sich. Daraus geht klar hervor, dass die tatsächliche Gefahr von gewalttätigen Übergriffen vom linksextremen Spektrum und nicht von den Querdenker-Demos und deren Teilnehmern ausgeht. Derzeit wird sowohl in Deutschland als auch in Österreich versucht, Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen zu diskreditieren.

15 Demonstrationen am Wochenende: Bürger haben Kurz-Regierung satt

Die Proteste, die schon in der Vorwoche riesigen Zulauf verzeichnen konnten (Wochenblick berichtete) , setzten sich am Wochenende fort. Von künstlerischem Aktionismus bis hin zu Massenveranstaltungen wurde in zwölf Orten marschiert, spaziert oder ein Treffen abgehalten. Städte von Wien bis Innsbruck waren die Schauplätze. Die Bürger sehen nicht ein, weshalb

Ab heute wieder zahlreiche kritische Demos gegen Corona-Maßnahmen

Beeindruckt von den Erfolgen der letzten Tagen haben wir uns die Mühe gemacht, und alle verfügbaren Informationen über Demos gegen die überschießenden Regierungsmaßnahmen zusammengetragen. In Folge finden Sie die aktuelle Liste. Falls Sie noch zusätzliche Informationen haben, schicken Sie uns diese bitte an redaktion@wochen-blick.at. Kommende Spaziergänge, Aktionen und Demos Werbung