Lotterie de Triage, oder: Intensivbett zu verschenken

Wochenblick-Leser Walter Mair hat seine Gedanken rund um Intensivbetten, Gentherapie-Spritzen und die Frage des Sterbens in Würde kreisen lassen und Wochenblick diesen satirisch, nachdenklichen Essay mit den Worten zukommen lassen: „Ich brauche keine künstliche Lebensverlängerung und glaube an so etwas wie einen natürlichen Kreislauf von Werden und Vergehen. An der

2.620 tote Babys nach Impfung und Berichte schrecklicher Nebenwirkungen

Im US-Verzeichnis für Impfschäden VAERS (Vaccine Adverse Event Reporting System) wurden mit Stand vom 12. November bisher 2.620 tödliche Fehlgeburten nach einer Covid-19-Impfung registriert. Mit 2.015 Fällen ist BioNTech/Pfizer trauriger Spitzenreiter, gefolgt von Moderna mit 689 toten Babys. Der Impfstoff Janssen von Johnson & Johnson wird mit 100 Fehlgeburten in

Dr. Wodarg warnt Geimpfte: „Nehmen Sie auf keinen Fall noch eine Spritze!“

Dr. Wolfgang Wodarg ist einer der Kritiker der ersten Stunde des Corona-Zwangsregimes. Im AUFrecht-Interview mit Wochenblick-Chefredakteurin Elsa Mittmannsgruber werden die Covid-Impfungen thematisiert. Was machen diese mit dem Körper, sind sie gar „ansteckend“ und wie weit ist es möglich, Impffolgen mit jenen von Covid-19 zu verwechseln? Diese und weitere Fragen beantwortet

Anschober und andere Corona-Versager schieben Schuld auf Herbert Kickl

Die Corona-Politik hat komplett versagt. Und während Innenminister Karl Nehammer bereits an den Plänen zu seinem Bunker baut, finden andere Polit-Versager ihren Sündenbock. Und wie könnte es anders sein, ist dieser natürlich *Trommelwirbel*: Herbert Kickl! Als wäre das noch nicht absurd genug, ist es ausgerechnet unser Ex-Gesundheitsminister Rudi „Ich sehe

Ging Chemnitzer Klinikchef in den Freitod, weil er Impflügen nicht mehr aushielt?

Anfang November stürzte der neue Geschäftsführer der Chemnitzer Klinik vom Dach des Spitals in den Tod. Nun kursieren Gerüchte über einen Abschiedsbrief des 55-Jährigen. Er soll den Freitod unter anderem deswegen gewählt haben, weil er das „ständige Lügen und Betrügen über angeblich ungefährliche Impfungen“ nicht länger ertragen konnte. Klinikleiter stürzte

Bombe: Reduktion der Coronaübertragung bei Geimpften nicht messbar

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat am 2. November ganz heimlich, still und leise seine Angaben zu den Corona-Impfstoffen abgeändert. Die Reduktion der Wahrscheinlichkeit, mit der Geimpfte das Virus übertragen, kann nicht „quantifiziert“ werden, ist beim RKI jetzt zu lesen. Zur Schutzwirkung vor einer Infektion oder einem schweren Verlauf von Covid-19 wird

EU-Abgeordnete zerlegt Corona-Regime und Impfungen: nur Profit für Pharma

In sozialen Medien geht gerade ein Video der deutschen Europaabgeordneten der AfD, Christine Anderson, viral. Im Zuge einer Pressekonferenz mit fünf weiteren Abgeordneten des Europäischen Parlaments hielt sie eine flammende Rede für die Freiheit und übte heftige Kritik an den Regierungen Europas. Sie stellte fest: „In der gesamten Geschichte der

Experte kämpft für die Wahrheit: „Covid-Geimpfte stehen auf einer Tretmine“

Prof. DDr. Martin Haditsch ist Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie und Tropenmedizin sowie für Virologie und Infektionsepidemiologie. Schon sehr früh erhob Haditsch seine Stimme gegen die willkürlichen Corona-Maßnahmen und setzte seine umfassende Expertise für die Aufklärung ein. Im AUF1-Interview bei Elsa Mittmannsgruber schätzte er die aktuelle Corona-Situation ein. DDr.

Nächste Fluglinie gibt aus Angst vor Streiks und Pleite Pläne für Corona-Impfpflicht auf!

Nachdem die US-amerikanische Fluglinie Southwest Airlines mit ihrer Ankündigung einer allgemeinen Corona-Impfpflicht für die Belegschaft Massenstreiks von Boden- und Flugpersonal auslöste und dadurch fast in den Ruin „flog“ – wir berichteten exklusiv im deutschsprachigen Raum – musste sie die Impfpflicht letztlich zurückziehen, wie der CEO Gary C. Kelly bekanntgab. Nun

Faktencheck: So wird die Lückenpresse die Sorgen der Impfskeptiker nicht zerstreuen

Eine Tageszeitung versuchte in einem Beitrag, „die größten Sorgen der Impfskeptiker“ zu zerstreuen. Acht vermeintliche Fragen von Menschen, die den experimentellen Gentherapie-Spritzen kritisch gegenüberstehen, werden „beantwortet“. Wenn auch kaum Falsches in dem Machwerk zu finden ist, so sind es die Ungenauigkeiten und Auslassungen, die die Intention hinter dem Artikel durchscheinen