In Chaos-„Klinik“ kommen gebeutelte Seelen wieder zur Ruhe

Das Wort Krankenhaus mag Paulus Ploier nicht. Lieber spricht er von einem „Gesundenhaus“. So eine Art Gesundenhaus beziehungsweise Gesundungshaus hat er sich nun auf eigene Kosten und ohne Zuschüsse in Atterseenähe gebaut. Von Kurt Guggenbichler Werbung Nanu? Wo bin ich hier? In einem Luxus-Hotel-Ressort? – „Das ist das neue Chaos-Interventions-Zentrum“,