Seit 2015Mehr als 800.000 Bootsmigranten nach Europa geholt

Nach wie vor versuchen Tausende Migranten über das Mittelmeer nach Europa zu kommen. Private Flüchtlingsorganisationen lesen sie mit ihren Schiffen auf und bringen sie in europäische Häfen. Aber auch unter der Verantwortung der EU und Frontext wurden schon Hundertausende Migranten geholt. Dieser Beitrag Seit 2015 Mehr als 800.000 Bootsmigranten nach

MittelmeerRund 500 Migranten an Bord: „Sea-Watch 4“ wartet auf Hafenzuweisung

Die Nichtregierungsorganisation Sea-Watch will 483 Migranten, die sich derzeit an Bord eines ihrer Schiffe befinden, schnellstmöglich zu einem europäischen Hafen bringen. Die Einwanderer stammten aus Libyen und seien auf kleinen Booten im Mittelmeer unterwegs gewesen. Dieser Beitrag Mittelmeer Rund 500 Migranten an Bord: „Sea-Watch 4“ wartet auf Hafenzuweisung wurde veröffentlich

Illegale EinwanderungÜber 500 Bootsmigranten gehen an Italiens Küste an Land

Wieder sind rund 500 Bootsmigranten nach Italien gelangt. Die illegalen Einwanderer, die mehrheitlich aus Ägypten und Syren stammen, gingen in der Küstenstadt Roccella Ionica an Land. Die italienischen Medien sprechen bereits von einem „zweiten Lampedusa“. Dieser Beitrag Illegale Einwanderung Über 500 Bootsmigranten gehen an Italiens Küste an Land wurde veröffentlich

Gran Canaria: Massive Probleme mit afrikanischen Immigranten

Was sich momentan auf Gran Canaria abspielt ist möglicherweise die Vorwegnahme der Entwicklung in Mitteleuropa, wenn die unkontrollierte Masseneinwanderung unverändert weiter geht: Bürger werden mit ihren Nöten von ideologieverblendeten Politikern ignoriert, fühlen sich im Stich gelassen. Weil der Staat die öffentliche Sicherheit nicht gewährleisten will oder kann, greifen die Einheimischen

Italiens Links-Regierung hebt Salvini-Gesetze auf

Italiens Links-Regierung will künftig wieder auf „Willkommenskultur“ setzen und die strengen Anti-Migrations-Gesetze von Ex-Innenminister Matteo Salvini (Lega) aufheben: private Rettungsschiffe sollen wieder Migranten aus dem Mittelmeer retten und ins Land bringen dürfen. Aufenthalts- bzw. Arbeitsbewilligungen sollen vereinfacht werden. Die Wartezeit für einen Antrag auf Staatsbürgerschaft soll von vier auf drei