St. Georgen/Attergau: Übervolles Flüchtlingslager droht aus Nähten zu platzen

Das Flüchtlingslager ist übervoll. In Anbetracht der aus Afghanistan zu erwartenden neuen Welle, fordern die Gemeindeverantwortlichen von St. Georgen im Attergau geschlossen und vehement von der Bundesregierung keine weitere Belegung des Erstaufnahmezentrums (EAZ) in Thalham ein. Von Kurt Guggenbichler Werbung Dies könnten sie nicht mehr verkraften, konstatiert Bürgermeister Ferdinand Aigner

Handfeste Argumente: Aggressive Asylwerber-Schlägerei im Attergau

Samstag Nacht ging es in der Asylunterkunft in St. Georgen (Attergau) richtig rund: Eine „Meinungsverschiedenheit“ zwischen drei Syrern und einem Ägypter eskalierte. Der Ägypter blieb mit Verletzungen unbestimmten Grades zurück. Es ist nicht das erste Mal, dass Asylwerber in St. Georgen aggressiv in Erscheinung treten. Bereits 2015 übte die Bevölkerung