Hochwasser in WestdeutschlandTrotz 165 Toten: Schuster und Seehofer verteidigen Katastrophenschutz

Nach dem verheerenden Hochwasser in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz reißt die Kritik am Katastrophenschutz nicht ab. Der Leiter der zuständigen Behörde, Armin Schuster, und Bundesinnenminister Horst Seehofer verteidigen ihn jedoch vehement. Dieser Beitrag <h3 class="subheadline">Hochwasser in Westdeutschland</h3><h2 class="ee-post__title__heading">Trotz 165 Toten: Schuster und Seehofer verteidigen Katastrophenschutz</h2> wurde veröffentlich auf JUNGE FREIHEIT.

Nächste Schikane gegen Kritiker: Berlin erlässt Maskenpflicht für Demos

Das politische Hickhack in der Nachbetrachtung der Großdemo gegen die Corona-Politik der deutschen Bundesregierung will nicht aufhören.  Der rot-rot-grüne Berliner Senat einigte sich nach der Kundgebung mit mindestens 38.000 Teilnehmern – wahrscheinlich waren es weitaus mehr – darauf, künftig pauschal eine Maskenpflicht für Demonstrationen mit über 100 Personen einzuführen. Dies