Die Qual der Wahl: Welche Parteien treten an

Insgesamt 11 Listen ringen bei der Landtagswahl am 26. September in OÖ um die Gunst der Wähler. Es folgt ein kurzer Überblick, welche Themen die Spitzenkandidaten der Parteien besonders in den Vordergrund rücken. Von Christoph Uhlmann Werbung ÖVP Bei der ÖVP stellte Landeshauptmann Thomas Stelzer klar, dass er keine Änderungen

Fairness – Sicherheit und Heimatstadt: Damit Linz lebenswert bleibt

Die freiheitliche Kampagne für die Gemeinderats und Bürgermeisterwahl in Linz steht ganz im Zeichen einer Politik für die Bürger. Wie schon bisher legt die Linzer Freiheitliche Partei wert auf bürgernahe Politik und spricht offen die Dinge an, die den Bewohnern der Landeshauptstadt unter den Nägeln brennen. Das Motto der Kampagne

Soziale Hängematte sorgt dafür, dass Jobs unbesetzt bleiben

Händeringend suchen auch in Oberösterreich viele Gastronomen verzweifelt nach Personal. In den Hotels und Wirtshäusern im Seengebiet, wie etwa auch am Traunsee, ist der Bedarf an Mitarbeitern größer als beispielsweise in den Stadthotels, wo eher die Gäste fehlen. Von Kurt Guggenbichler Werbung „Ich finde keine Putzfrau für die Gästezimmer“, klagt

400.000 Arbeitslose: Kurz-Regierung plant radikalen Sozialabbau

Arbeitsminister Martin Kocher gab in seiner gestrigen Pressekonferenz einen Überblick über die Situation am Arbeitsmarkt und sprach von einer „Entspannung“ bei einer noch immer extremen Arbeitslosenquote von 7,7%. Es scheint so als ob das Geld langsam knapp werden würde. Jetzt wolle er vor allem die Langzeitarbeitslosigkeit bekämpfen. Ebenso sei die Kurzarbeit,

400.000 Arbeitslose: Kurz-Regierung plant schmerzhaften Sozialabbau

Arbeitsminister Martin Kocher gab in der gestzrigen Pressekonferenz einen Überblick über die Situation am Arbeitsmarkt und sprach von einer „Entspannung“ – bei einer noch immer extremen Arbeitslosenquote von 7,7%. Vor allem die Langzeitarbeitslosigkeit will er bekämpfen. Die Kurzarbeit, die schon Milliarden kostete, sei ebenfalls noch ein Thema. AMS-Chef Johannes Kopf

Arbeitslose in Angst: Regierung plant radikalen Sozialabbau

In Österreich kommen derzeit auf eine freie Stelle zehn Arbeitslose. Die wirtschaftszerstörerische Corona-Politik hat massenhaft Österreicher in die Armut gestürzt. 535.000 Menschen sind derzeit in Österreich arbeitslos. Das sind mehr als nach dem zweiten Weltkrieg. Gerade jetzt will Österreichs Arbeitsminister Martin Kocher das Arbeitslosengeld empfindlich kürzen! Nach dem Rücktritt von

Jeder Lockdown-Tag bedroht unzählige Arbeitsplätze in unserem Land

Die Auswirkungen der strengen Corona-Maßnahmen auf den Arbeitsmarkt sind enorm. Die Arbeitslosigkeit schnellt in die Höhe, immer mehr Traditionsbetriebe müssen ihre Pforten schließen oder empfindliche Kündigungswellen tätigen. Dabei sind die langfristigen Folgen noch gar nicht abschätzbar. Nach der MAN-Pleite brennt auch in unserem Bundesland endgültig der Hut.  Wie Wochenblick berichtete,

Autokonzern Daimler verlagert Motoren-Produktion nach China

Daimler plant in Zukunft gemeinsam mit dem chinesischen Automobil-Konzern Geely im großen Stil in Fernost Motoren zu bauen. Zuerst berichtete das Handelsblatt über die Pläne des Stuttgarter Großkonzerns, künftig enger mit dem chinesischen Automobilbauer Geely zusammenarbeiten zu wollen. Wie berichtet wird, planen der deutsche Traditionskonzern und Geely eine Allianz und

Deutschland: Söder will bundesweite Maskenpflicht, auch im Freien

Auch im Nachbarland Deutschland kennt die Corona-Panikmache kein Halten mehr. Besonders der bayerische Ministerpräsident Söder hat sich als extremer Scharfmacher etabliert. Bei einer CSU Parteivorstandssitzung äußerte der Politiker: „Wir brauchen eine allgemeine Maskenpflicht national.“ Wie die Tageszeitung Bild am Montag berichtete, tätigte Markus Söder entsprechende Aussagen bei einer virtuellen Parteivorstandssitzung

FPÖ-Kattnigg an MAN-Mitarbeiter: Wir kämpfen um jeden Arbeitsplatz!

In diesem Leserbrief wendet sich die Landtagsabgeordnete Evelyn Kattnigg an die Mitarbeiter der Firma MAN. Die Politik in Steyr und Oberösterreich werde diese nicht im Stich lassen und mit voller Kraft Unterstützung anbieten, versichert die freiheitliche Wirtschaftssprecherin. Leserbrief von Evelyn Kattnigg: Werbung Die Schließungspläne der Firma MAN haben mich sehr